Universitätsbibliothek Wien

… von sich selbst verformenden Gussformen?

Tumeltshammer, Markus (2013) … von sich selbst verformenden Gussformen?
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Kröll, Friedhelm

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (3445Kb)
DOI: 10.25365/thesis.28651
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29169.44276.757664-5

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Begriff der Kompetenzen. In einem ersten Teil werden genealogische und diskursive Einbettungen des Begriffes der Kompe-tenzen anhand soziologischer, philosophischer und pädagogischer Beiträge erarbeitet. Im empirischen Teil der Arbeit wird exemplarisch die programmatische Aufnahme des Kom-petenzbegriffes in den Wiener Volkshochschulen untersucht. Anhand von Interviews mit neun ExpertInnen aus den/für die Wiener Volkshochschulen wird der Frage nachgegangen, wie der Kompetenzbegriff systematisch Einzug in das Vokabular der Wiener VHS gefun-den hat. Dabei sind neben (EU-)bildungspolitischen Diskursen, an die mit dem Kompe-tenzbegriff angedockt wurde, auch die von den AkteurInnen mit dem Aufgreifen des Be-griffes verbundenen Zugzwänge und Handlungsoptionen, sowie Auswirkungen des Ge-brauches des Kompetenzbegriffes auf die Praxis der Programmgestaltenden von Bedeu-tung. Es werden diskursive Spannungsfelder, die sich entlang der Begriffe Lernergebnis-orientierung und Modularisierung gruppieren und verschiedenen Weisen, mit denen Sub-jekte im Bereich der Wiener VHS mit dem Kompetenzbegriff adressiert werden, rekonstru-iert. Dabei erschließt sich seine Verwendung auf unterschiedlichen Ebenen: Mit ihm wer-den sowohl die Bildungssubjekte als auch die MitarbeiterInnen der Wiener VHS adressiert. Ein zentraler Horizont in der Verwendung des Kompetenzbegriffes ist die Herstellung von Sichtbarkeit durch Beschreibung (z.B. Kursbeschreibungen in Programmen) und Vor-schreibung (z.B. im Rahmen von Tätigkeitsprofilen in der Personalentwicklung). Seine Aufnahme in den Wiener VHS ist in Qualitätsmanagement-Praxen eingebunden und in den Prozess der Restrukturierung von Einzelvereinen zu einer gemeinnützigen GmbH einge-bettet. In diesem Kontext ist er auch als strategisch eingesetzter Begriff zu sehen.

Schlagwörter in Deutsch

Kompetenz / Kompetenzen / Schlüsselkompetenzen / Kompetenzdiskurs / Wiener Volkshochschulen / VHS / Soziologie der Kompetenz / Erwachsenenbildung / Pädagogisierung / Qualifikationsrahmen / Gelhard / Foucault / Haeske / Kurtz / Pfadenhaue / Müller-Ruckwitt

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Tumeltshammer, Markus
Title: … von sich selbst verformenden Gussformen?
Subtitle: der Diskurs um den Begriff der Kompetenzen am Beispiel seiner Aufnahme in den Wiener Volkshochschulen
Umfangsangabe: VI, 126 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2013
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kröll, Friedhelm
Assessor: Kröll, Friedhelm
Classification: 71 Soziologie > 71.11 Gesellschaft
80 Pädagogik > 80.36 Erziehung und Gesellschaft
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
AC Number: AC10917819
Item ID: 28651
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)