Universitätsbibliothek Wien

Novgorod im Hochmittelalter

Stiglbrunner, Thomas (2007) Novgorod im Hochmittelalter.
Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Kappeler, Andreas

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (7Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29528.69822.428155-0
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29528.69822.428155-0

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Die Arbeit „Novgorod im Hochmittelalter; einige Aspekte der Kultur und Alltagsgeschichte“ beschäftigt sich mit einigen Bereichen des Lebens der NovgoroderInnen. Dabei nähert sie sich über die theoretischen Probleme der Kultur- und Alltagsgeschichte, in Verbindung mit den Methoden der Diskursanalyse und Mikrogeschichte dem Thema Novgorod. Im theoretischen Kapitel werden die Ansätze der Cultural studies, der Diskursanalyse, der Historischen Anthropologie und der Mikrogeschichte vorgestellt. Im darauffolgenden Kapitel werden Kämme und ihre Bedeutung als problemorientiertes Beispiel der Cultural studies behandelt. Kämme werden hier als representation, als „sprachliches Merkmal“ interpretiert. Daraufhin folgen die umfangreichen Analysen und Beschreibungen der Funde, die Aspekte des täglichen Lebens widerspiegeln. Hierbei habe ich meinen Schwerpunkt auf die Birkenrindeninschriften, deren Bedeutung für die Wissenschaft und deren Wichtigkeit vor allem für die Geschichtswissenschaft und die Linguistik unterstrichen. In den darauffolgenden Kapiteln widmet sich die Arbeit dem häuslichen und dem privaten Umfeld der BewohnerInnen. Ich beschreibe die Wohnverhältnisse der Bevölkerung, ihre Kleidung, ihre Nahrung, ihre Freizeitbeschäftigungen. Bei den Freizeitbeschäftigungen habe ich ein Augenmerk auf die Musikinstrumente und Spiele, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gelegt. Die Christianisierung der NovgoroderInnen und deren Bedeutung für das Leben sind ein weiterer großer Themenkomplex, den ich von verschiedenen Seiten beleuchte. Die soziale Gliederung der Stadt und die Rolle der Frauen in der Novgoroder Gesellschaft runden den themenspezifischen Teil ab. In der Conclusio wird eine Synthese des theoretischen Ansatzes mit dem vierten Kapitel des themenspezifischen Teils, das sich mit den Birkenrindeninschriften beschäftigt, durchgeführt. Hier arbeite ich mein Konzept einer „modernen“ Kultur- und Alltagsgeschichte heraus. Die Arbeit wird mit einer Bibliographie und einer Zeittafel abgerundet.

Schlagwörter in Deutsch

Mittelalterliche Geschichte / Russland / Theorien und Methoden einer "modernen" Kultur- und Alltagsgeschichte

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Stiglbrunner, Thomas
Titel: Novgorod im Hochmittelalter
Untertitel: einige Aspekte der Kultur- und Alltagsgeschichte
Umfangsangabe: 136 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2007
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Kappeler, Andreas
BeurteilerIn: Kappeler, Andreas
Klassifikation: 15 Geschichte > 15.74 Russland
AC-Nummer: AC06511434
Dokumenten-ID: 286
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)