Universitätsbibliothek Wien

Die Auswirkungen von Familienkonflikten und der Scheidung der Eltern auf die Partnerschaften der Kinder im jungen Erwachsenenalter

Metzler, Anna (2013) Die Auswirkungen von Familienkonflikten und der Scheidung der Eltern auf die Partnerschaften der Kinder im jungen Erwachsenenalter.
Diplomarbeit, Universität Wien. Fakultät für Psychologie
BetreuerIn: Werneck, Harald

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2303Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29764.31110.485369-6
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29764.31110.485369-6

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Ziel dieser Studie war die Erforschung der Auswirkungen von Scheidung und Konflikten in der Herkunftsfamilie auf die Partnerschaften der Kinder im jungen Erwachsenenalter und die Exploration weiterer potenzieller Einflussfaktoren des familiären Kontextes. Das Hauptaugenmerk lag auf der Zufriedenheit, dem Konfliktlösungsverhalten, der Intimität und dem Vertrauen in der Partnerschaft sowie den Einstellungen zu Ehe und Scheidung. Um die bisherigen, teilweise kontroversen Forschungsergebnisse auf diesem Gebiet – insbesondere bezüglich nichtehelicher Partnerschaften – zu erweitern, wurden Daten von 266 Personen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren erhoben. Die statistischen Analysen ergaben, dass die elterliche Scheidung keinen signifikanten Effekt auf die Partnerschaftsmerkmale junger Erwachsener hat. In Abhängigkeit vom Konfliktausmaß in der Ursprungsfamilie zeigten sich geringfügige, signifikante Unterschiede in der Zufriedenheit, Intimität und den Einstellungen zu Ehe und Scheidung. Junge Erwachsene aus konfliktreichen Familien waren in ihren Partnerschaften unzufriedener, nahmen weniger emotionale Intimität wahr und verfügten über liberalere Einstellungen gegenüber Scheidungen. Geringeres Vertrauen gegenüber dem Partner zeigte sich bei Personen aus konfliktreichen Scheidungsfamilien. Bezüglich des Konfliktlösungsverhaltens und der Einschätzung der Trennungswahrscheinlichkeit wurden keine signifikanten Effekte des familiären Konfliktausmaßes gefunden. Eine detailliertere Analyse der Partnerschaftsqualität ergab, dass konstruktives Konfliktlösungsverhalten, höhere Ausprägungen von Vertrauen und Intimität, ein geringeres Konfliktausmaß in der Herkunftsfamilie sowie der Umstand, mit dem Partner verheiratet zu sein, höhere partnerschaftliche Zufriedenheit vorhersagten. Für das Vertrauen in der Partnerschaft wiesen die emotionale Intimität, das Geschlecht und die Untreue der Mutter während der Ehe einen Erklärungswert auf. Frauen und Personen, die von mütterlicher Untreue wussten, brachten ihrem Partner tendenziell weniger Vertrauen entgegen. Das Alter und die erinnerten Gefühle zum Zeitpunkt der Scheidung, weitere Partnerschaften, Ehen und Scheidungen der Eltern sowie die Einschätzung des Eheglücks bei verheiratet gebliebenen Eltern standen in keinem signifikanten Zusammenhang mit den Partnerschaften der jungen erwachsenen Kinder. Die Ergebnisse dieser Studie weisen darauf hin, dass nicht die elterliche Scheidung, sondern Konflikte in der Herkunftsfamilie die Partnerschaftsqualität der Kinder im jungen Erwachsenenalter geringfügig beeinträchtigen. Prävention und Intervention im Hinblick auf den Umgang mit Konflikten in der Partnerschaft sind folglich von großer praktischer Relevanz.

Schlagwörter in Deutsch

Partnerschaft / Scheidung der Eltern / Familienkonflikte / junge Erwachsene / partnerschaftliche Zufriedenheit / Konfliktlösungsverhalten / Intimität / Vertrauen / Einstellungen zu Ehe und Scheidung

Abstract in Englisch

The aim of this study was to investigate the effects of divorce and conflicts in the family of origin on children’s intimate relationships in young adulthood. Further, potential moderating factors relating to the family context were explored. The focus was on relationship satisfaction, conflict resolution, intimacy, relational trust and attitudes towards marriage and divorce. In order to extend the partly controversial results of previous research in this area – especially with regard to non-marital relationships – data of 266 participants between 20 and 35 years were collected. The statistical analyses revealed no significant effects of parental divorce on young adults’ relationship characteristics. As a function of family conflict, slight but significant differences in relationship satisfaction, intimacy as well as attitudes towards marriage and divorce were found. Young adults from high-conflict families were less satisfied in their intimate relationship, perceived less emotional intimacy and showed more liberal attitudes towards divorce. Less trust in one’s partner occurred in young adults from high-conflict families of divorce. No significant effects were found with respect to conflict resolution and estimated probability of relationship dissolution. A more detailled analysis of relationship quality revealed that higher relationship satisfaction was predicted by more constructive conflict behavior, more trust and intimacy, lower family conflict and being married. Furthermore, relational trust was explained by emotional intimacy, gender and maternal infidelity during marriage. Women and persons who knew about their mother’s infidelity trusted their partner tendentially less. Children’s age and feelings at the time of divorce, parents’ postdivorce relationships, marriages and further divorces as well as the estimated marital happiness of continuously married parents were not significantly related to young adult children’s relationships. The results of this study indicate that not parental divorce but conflicts in the family of origin impair the children’s relationship quality in young adulthood. Thus, prevention and intervention regarding the handling of relationship conflicts are of high practical relevance.

Schlagwörter in Englisch

relationship / parental divorce / family conflict / young adults / relationship satisfaction / conflict behavior / intimacy / trust / attitudes towards marriage and divorce

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Metzler, Anna
Titel: Die Auswirkungen von Familienkonflikten und der Scheidung der Eltern auf die Partnerschaften der Kinder im jungen Erwachsenenalter
Umfangsangabe: 130 S. : graph. Darst.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Psychologie
Publikationsjahr: 2013
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Werneck, Harald
BeurteilerIn: Werneck, Harald
Klassifikation: 77 Psychologie > 77.53 Entwicklungspsychologie: Allgemeines
77 Psychologie > 77.57 Erwachsenenpsychologie
AC-Nummer: AC10889159
Dokumenten-ID: 28597
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)