Universitätsbibliothek Wien

Der UN-Standort Österreich und der außenpolitische Status Österreichs nach 1945

Albrecht, Robert Karl (2007) Der UN-Standort Österreich und der außenpolitische Status Österreichs nach 1945.
Diplomarbeit, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Rathkolb, Oliver

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (470Kb)
DOI: 10.25365/thesis.281
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30386.87653.395366-1

Link zu u:search

Abstract in German

Die hier vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Etablierung des UNO-Standortes Österreich unter Rücksichtnahme auf die außenpolitische Ausgangssituation nach 1945 sowie die durch den Kalten Krieg gegebenen geopolitischen Umstände. Wesentlich ist hierbei die österreichische Neutralität sowie die Handlungsoptionen, die sich boten. Als neutraler Kleinstaat suchte Österreich früh Anbindung an die Vereinten Nationen um seine Souveränität zu festigen. Die Bemühungen, sich auch in ernsten Situationen als verlässlicher Partner zu erweisen, lassen sich sehr gut anhand des österreichischen Engagements bei diversen UN-Friedensmissionen darstellen. Nicht vernachlässigt wird im Zuge dieser Arbeit die rechtliche und vor allem neutralitätspolitische Komponente dieses Engagements. Besonderes Augenmerk gilt dem Bau des UN-Standortes Wien, der sogenannten UNO-City. Hier stehen vor allem die baulichen Aspekte, noch mehr aber der kontroverse innenpolitische Diskurs im Vordergrund, bei dem es vordergründig um Unregelmäßigkeiten bei der Auftragsvergabe sowie Kostenfragen ging. Als wichtiger Punkt gestalten sich jedoch auch die wirtschaftlichen und politischen Auswirkungen des Standortes Wien sowie die Reaktionen des Nachbarlandes Schweiz, das seine historische Rolle als neutraler Sitzstaat im Herzen Europas gefährdet sah. Das letzte Kapitel versucht einen aktuelleren Bezug herzustellen, das heißt es werden die veränderten geopolitischen Bedingungen nach Ende des Kalten Krieges sowie der geänderte Status Österreichs auch aufgrund seines Beitrittes zur Europäischen Union berücksichtigt. Besonderes Augenmerk gilt hier der Neutralität, die als deutlich geschwächt betrachtet werden kann. Die Frage, ob der UN-Standort aus diesem Grund oder auch aufgrund des entfallenden Ost-West-Gegensatzes an Bedeutung verloren hat, kann mit Nein beantwortet werden. Österreich hat sich als Amtssitz fest etabliert und übt diese Rolle bis heute entsprechend aus.

Schlagwörter in Deutsch

UNO / Vereinte Nationen / Österreich / UN-Standort / Außenpolitik

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Albrecht, Robert Karl
Title: Der UN-Standort Österreich und der außenpolitische Status Österreichs nach 1945
Umfangsangabe: 135 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2007
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Rathkolb, Oliver
Assessor: Rathkolb, Oliver
2. Assessor: Luif, Paul
Classification: 15 Geschichte > 15.00 Geschichte: Allgemeines
89 Politologie > 89.90 Außenpolitik, Internationale Politik
AC Number: AC06544432
Item ID: 281
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)