Universitätsbibliothek Wien

Zufuhrempfehlungen für ausgewählte Mineralstoffe im internationalen Vergleich

Keller, Alexander Gregor (2008) Zufuhrempfehlungen für ausgewählte Mineralstoffe im internationalen Vergleich.
Diplomarbeit, Universität Wien. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Rust, Petra

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1697Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30025.89607.298964-0
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30025.89607.298964-0

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Diese Arbeit vergleicht die Empfehlungen und Upper Level von 16 Institutionen für 15 Mineralstoffe. Im Detail handelt es sich um Calcium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Iod, Zink, Selen, Fluor, Kupfer, Mangan, Chrom, Molybdän, Natrium, Kalium und Chlor. Herangezogen wurden die Empfehlungen der Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO), der Europäischen Union, der D.A.CH. (Deutsche, Österreichische und Schweizerische Ernährungsgesellschaften), des Nordic Council of Ministers (eine Gemeinschaftsarbeit von Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden), des US-amerikanischem Institute of Medicine (IOM), des australischen National Health and Medical Research Council, des britischem Committee on Medical Aspects of Food and Nutrition Policy, der Food Safety Authority of Ireland, der französischen Agence Francaise de securite sanitaire des Aliments, des belgischen Conseil Supérieur d'Hygiène, der italienischen Societá Italiana di Nutrizione Umana, der Chinese Nutrition Society, des japanischen Ministry of Health and Welfare, der Korean Nutrition Society, des philippinischen Food and Nutrition Research Institute und des malaysischen National Coordinating Committee on Food and Nutrition. Hiezu wurden vergleichende Tabellen der Mineralstoffempfehlungen, der Empfehlung pro Kilogramm Körpergewicht und der Energiedichte bezogen auf die empfohlene tägliche Energiezufuhr erstellt. Die Arbeiten des IOM dokumentieren wohl am umfangreichsten und werden, wie auch die der FAO, oft in anderen Publikationen zitiert. Bei der Betrachtung der einzelnen Empfehlungen ergibt sich ein sehr differenziertes Bild. Einerseits divergieren die scheinbaren Zielsetzungen der Arbeiten der einzelnen Institutionen, andererseits sind auch die Mineralstoffe unterschiedlich gut erforscht. Die teilweise recht starken Schwankungen der Empfehlungen können auf unterschiedliche Zielsetzungen, abweichende Referenzkörpergewichte, abweichende Sicherheitsfaktoren, und Einbeziehung der nationalen Gewohnheiten sowie genetischer Faktoren zurückgeführt werden.

Schlagwörter in Deutsch

Referenzwerte / Empfehlungen / Mineralstoffe / Recommended Dietary Allowance / RDA / Upper Level

Abstract in Englisch

This thesis scrutinizes the recommendations and the “upper level” of 15 minerals (calcium, phosphorus, magnesium, iron, iodine, zinc, selenium, fluorine, copper, manganese, chrome, molybdenum, sodium, potassium and chlorine) published by 16 different institutions given below: The Food and Agriculture Organization of the United Nation (FAO), the European Union Commission (EC), the D.A.CH. (German, Austrian and Swiss Nutrition Societies), the Nordic Council of Minister (a joint venture work of Denmark, Finland, Iceland, Norway and Sweden), the US American Institutes of Medicine (IOM), the Australian National Health and Medical Research Council, British Committee on Medical Aspects of Food and Nutrition Policy, the Food Safety Authority of Ireland, the French Agence Francaise de Securite Sanitaire des Aliments, the Belgian Conseil Supérieur d' Hygiène, the Italian Societá Italiana di Nutrizione Umana, the Chinese Nutrition Society, the Japanese Ministry of Health and Welfare, the Korean Nutrition Society, the Philippine Food and Nutrition Research Institute and the Malaysian National Coordinating Committee on Food and Nutrition. On the basis of these studies comparative schedules have been developed to compare the mineral recommendations, the recommentations per kilogram body weight and the energy density in relation to the daily estimated energy requirement. The records published by the IOM are the most substantial and therefore are, together with those of the FAO, frequently referred to. Comparing individual recommendations in detail, some divergences become obvious. On one hand the apparent objectives diverge, on the other some minerals are investigated better than others. The reason for the partially significant inconsistencies between several recommendations might result from different goals of the studies, as well as from varying reference body weights, safety factors, national habits and genetic factors.

Schlagwörter in Englisch

recommended dietary allowance / RDA / upper level / minerals / recommended dietary intake / recommended nutrient intake

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Keller, Alexander Gregor
Titel: Zufuhrempfehlungen für ausgewählte Mineralstoffe im internationalen Vergleich
Umfangsangabe: VII, 218 S. : graph. Darst.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Lebenswissenschaften
Publikationsjahr: 2008
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Rust, Petra
BeurteilerIn: Rust, Petra
Klassifikation: 44 Medizin > 44.21 Ernährung
49 Hauswirtschaft > 49.25 Lebensmittelkunde, Ernährungslehre
AC-Nummer: AC07130781
Dokumenten-ID: 2756
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)