Universitätsbibliothek Wien

Das Übersetzen von Vertragstexten zwischen kontinentaleuropäischen und anglo-amerikanischen Rechtsordnungen

Schönhofer, Bianca (2013) Das Übersetzen von Vertragstexten zwischen kontinentaleuropäischen und anglo-amerikanischen Rechtsordnungen.
Masterarbeit, University of Vienna. Zentrum für Translationswissenschaft
BetreuerIn: Kaindl, Klaus

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1919Kb)
DOI: 10.25365/thesis.26952
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29634.44903.377365-9

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Übersetzung englischer und deutscher Vertragstexte zwischen kontinentaleuropäischen und anglo-amerikanischen Rechtsordnungen und soll ÜbersetzerInnen als praktische Hilfestellung dienen. Basierend auf einem funktionalen Ansatz werden die spezifischen Aspekte und insbesondere die Schwierigkeiten bei der Übersetzung von Verträgen erörtert. Für die so identifizierten Problemquellen sollen zudem auch konkrete Ansätze und praktisch anwendbare Lösungsmöglichkeiten geboten werden. Durch eine ausführliche Beschäftigung mit der Systemgebundenheit und den nationalen Ausprägungen des Rechts soll zunächst ein grundlegendes Verständnis dieses Bereichs geschaffen werden. In weiterer Folge wird das Rechtsübersetzen in einen wissenschaftlichen Rahmen eingeordnet, gefolgt von einer Untersuchung der sprachlichen und stilistischen Merkmale der englischen und der deutschen Rechtssprache. Darüber hinaus werden die grundlegenden Unterschiede zwischen dem Civil Law und dem Common Law sowie die wichtigsten Regelungen des österreichischen und des anglo-amerikanischen Vertragsrechts eingehend thematisiert, wobei auch die typischen sprachlichen Charakteristika von deutschen und englischen Vertragstexten nicht unberücksichtigt bleiben. Anschließend erfolgt eine fundierte Auseinandersetzung mit der Frage, wie ein Vertrag zu übersetzen ist. Im Einzelnen werden dabei die an eine Rechtsübersetzung gestellten Anforderungen sowie übersetzerische Einflussfaktoren behandelt, wobei insbesondere der Frage nach der erforderlichen Originaltreue und der adäquaten Übersetzungsmethode nachgegangen wird. Darauf aufbauend werden die hauptsächlichen Schwierigkeiten im Übersetzungsprozess identifiziert und angemessene Lösungsstrategien erarbeitet. Zum Abschluss sollen die theoretischen Ausführungen anhand eines Praxisbeispiels veranschaulicht werden. Dazu wird ein österreichischer Vertrag samt seiner englischen Übersetzung auf besondere Merkmale, aufgetretene Probleme und gewählte Lösungsansätze untersucht, um sodann Aussagen über die allgemeine Herangehensweise und angewendete Strategie der Übersetzerin treffen zu können.

Schlagwörter in Deutsch

Rechtsübersetzen / Recht / Vertragsrecht / Verträge / Civil Law / Common Law / kontinentaleuropäisches Recht / anglo-amerikanisches Recht

Abstract in English

This paper deals with the translation of English and German contracts in the context of civil law and common law legal systems. As such, it is intended to serve as a practical guideline for legal translators by identifying the specific aspects and potential difficulties involved in legal translation and by providing practical solutions. It offers detailed information on the system-bound nature of law and legal terminology. Moreover, efforts are made to classify legal translation in view of current translation theory and to identify the typical features of legal English and legal German. Consideration will also be given to the specific aspects of civil law and common law legal systems as well as the basics of Austrian and Anglo-American contract law. Furthermore, we will also examine the ways in which German contracts differ from English contracts in terms of linguistic style. This paper also provides in-depth information on the requirements of high-quality legal translations and the various factors influencing the translation process while also broaching the issues of the required degree of fidelity to the source text and adequate methods of translation. We will then proceed to identify the main sources of difficulty in legal translation and to offer specific solutions to overcome the challenges posed. The theoretical findings will eventually be illustrated by a practical example. This involves analysing an Austrian contract and its English translation as to their special characteristics as well as the problems encountered in the course of translation and the strategies chosen to solve such problems.

Schlagwörter in Englisch

legal translation / law / contract law / contracts / civil law / common law

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Schönhofer, Bianca
Title: Das Übersetzen von Vertragstexten zwischen kontinentaleuropäischen und anglo-amerikanischen Rechtsordnungen
Subtitle: Spezifika, Probleme und Strategien
Umfangsangabe: 219 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Zentrum für Translationswissenschaft
Publication year: 2013
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kaindl, Klaus
Assessor: Kaindl, Klaus
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.45 Übersetzungswissenschaft
86 Recht > 86.06 Rechtsvergleichung, Rechtsvereinheitlichung
86 Recht > 86.20 Schuldrecht
AC Number: AC11322609
Item ID: 26952
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)