Universitätsbibliothek Wien

Alte Menschen

Theil, Ernestine (2012) Alte Menschen.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Hörl Josef

[img]
Preview
PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2839Kb)
DOI: 10.25365/thesis.25064
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30285.82659.760563-1

Link zu u:search

Abstract in German

Die Themenwahl dieser Arbeit berücksichtigt Interesse und Aktualität in Bezug auf mögliche Generationenkonflikte. Zur brauchbaren Eingrenzung bot sich als Zeitraum einer Betrachtung jener, der die Schaffensperiode von Literaten etwa ab der Jahrtausendwende zum 3.Jahrtausend mit Focus auf den europäischen sowie US-amerikanischen Raum betrifft. Literaturempfehlungen seitens Belletristik-Verlagen, respektive Eigenrecherchen (Buchhandlungen), ergab meine Stadtromanauswahl (14 in deutscher Sprache sowie Romanübersetzungen ins Deutsche) mit Bezug auf Globalität (Städte in den USA, zB New York und einige in Europa). Heutigen Lebensbildern alter Menschen (Kategorien: junge Alte und Hochbetagte) nachzugehen, war Grund, diese Literatur heranzuziehen. Zudem sollten Romane entsprechende Altersbilder aufweisen, aus denen Lebensstil, Lebenswelt, Lebensqualität sowie Lebenserfahrung und neue Wege, die alte Menschen beschreiten, hervorgehen. Literaten beschrieben von mir gewünschte Orte im öffentlichen Raum. Es ließen sich aus einer größeren Anzahl an Protagonisten verschiedene Typen finden: Gewinner, Kreative, Engagierte, Zufriedene und glücklos als auch hoffnungslos Kranke sowie kranke Unternehmer. Tews Hypothese, Hochaltrige würden negative, junge Alte positive Altersbilder darstellen, überprüfte ich anhand von Figuren in den Romanen. Engagement von Frauen und Männern wird unterschiedlich dargestellt. Als neue Alterskultur kristallisierte sich heraus, dass Menschen mit kreativem Zugang geneigt sind, im Alter Arbeiten weiter auszuführen. Geldwirtschaft macht aus Menschen Unmenschen (Simmel). Protagonisten (in meinen gewählten Romanen) wiesen Eigenschaften dahingehend auf. Eine friedhoflose Zeit ist Vision. Vorhandene Rezensionen boten mehrere unterschiedliche Sichtweisen, betreffend die Protagonisten. Liebevolle Altersbilder und deren Gegenteil werden geschildert. Autoren scheinen den Lesern die Angst vor dem Tod zu nehmen aber beschreiben auch Tatsachen des Alters.

Schlagwörter in Deutsch

Alter / Stadt / Lebensqualität / Typenbildung / Literatursoziologie / Stadtsoziologie / Soziologie des Alters / Alterskultur / Tod

Abstract in English

The choice of theme of this work takes into account interest and relevance in terms of a possibly generational conflict. To investigate contemporary life images of seniors in European and American cities I analyzed 14 novels, recommended from fiction publishers or found in bookstores by my own, published in the last 12 years. In addition, the chosen novels should show appropriate age images which emerge lifestyle, living environment, quality of life and life experiences, and new ways older people follow. Authors described locations in a public area I was looking for. I checked Tews hypothesis where old people would represent positive, very old people negative images. Therefore I formed categories for young old and very old seniors. From the large number of protagonists different types were developed: Winner, Creative, Engaged, Satisfied as well as luckless and hopeless sick and sick entrepreneurs. Engagement of men and woman is shown differently. As a new age culture, it comes that old people with creative access are inclined perform work on as well as the entrepreneurs. Money economy makes people brute (Simmel). Some Protagonists (in my chosen novels) had such properties. Dead is not repressed. A Time without cemetery is a vision. Existing reviews offered several different perspectives concerning the protagonists. Loving aged images and their opposites are described. Authors seem to take the fear of death but also describe the facts of the age.

Schlagwörter in Englisch

age / city / qualtity of life / formation of types / sociology of literature / sociology of cities / sociology of age / culture of age / death

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Theil, Ernestine
Title: Alte Menschen
Subtitle: welche Altersbilder bieten Schriftsteller heute?
Umfangsangabe: 169 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2012
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Hörl Josef
Assessor: Hörl, Josef
Classification: 71 Soziologie > 71.36 Alterssoziologie
AC Number: AC10917875
Item ID: 25064
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)