Universitätsbibliothek Wien

Die römischen Steinbrüche und Minen in der südlichen Ostwüste

Buhl, Margot Elisabeth (2013) Die römischen Steinbrüche und Minen in der südlichen Ostwüste.
Diplomarbeit, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Hölbl, Günther
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30076.03695.641970-7

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Arbeit befasst sich mit den Steinbrüchen und Minen in der südlichen Ostwüste Ägyptens in römisch-byzantinischer Zeit. Ausgehend von einem kurzen Überblick über die geologische Situation und die Geschichte des Bergbaus von der prädynastischen bis in die spätrömisch-byzantinische Zeit und über die allgemeine Lage in der Ostwüste sowie deren Verwaltung und Organisation in römischer Zeit, beschäftigt sich die Arbeit zuerst mit dem Bergbau und den Bergbaumethoden allgemein, um anschließend auf einzelne Steinbrüche und Minen näher einzugehen. Abgebaut wurden Hartgesteine wie Gabbro, Diorit, Grauwacke und Breccie, Schmucksteine wie Amethyst, Beryll bzw. Smaragd, Steatit bzw. Talkschiefer und Gold. Die Steinbrüche für Hartgestein stammen vorwiegend aus frührömischer Zeit und liegen im nördlichen Bereich der südlichen Ostwüste. Hartgestein diente architektonischen Zwecken wie Säulen, Becken, Wand- und Bodenfliesen, Statuen etc. Die Minen für Amethyst, Beryll bzw. Smaragd und Peridot liegen bis auf die Ausnahme von Abu Diyeiba im südlichen Bereich, sie sind schwieriger zu datieren, werden aber generell der römischen Zeit zugeordnet. Diese Steine wurden zu Schmuck verarbeitet. Steatit bzw. Talkschiefer war wegen seiner Weichheit für viele Zwecke dienlich, ob als kleine Objekte wie Amulette, Spielzeug für Kinder oder als Baustein. Er wurde zu allen Zeiten abgebaut. Gold spielte in frührömischer Zeit offenbar eine geringe Rolle, während es in spätrömisch-byzantinischer Zeit verstärkt gefördert wurde, vor allem im Bergbaugebiet von Bir Umm Fawakhir.

Schlagwörter in Deutsch

Steinbrüche / Minen / Ostwüste / Römerzeit / Ägypten

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Buhl, Margot Elisabeth
Title: Die römischen Steinbrüche und Minen in der südlichen Ostwüste
Umfangsangabe: 178 S. : Ill., Kt.
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2013
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Hölbl, Günther
Assessor: Hölbl, Günther
Classification: 15 Geschichte > 15.15 Archäologie
15 Geschichte > 15.28 Römisches Reich
15 Geschichte > 15.26 Alter Orient, Nordafrika
AC Number: AC10787581
Item ID: 24998
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)