Universitätsbibliothek Wien

Singing performance and language aptitude

Christiner, Markus (2012) Singing performance and language aptitude.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Keizer, Mathilde Eveline

[img]
Preview
PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1228Kb)
DOI: 10.25365/thesis.24743
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29280.33985.961965-7

Link zu u:search

Abstract in English

This thesis explores singing performance and its relation to second language pronunciation. It consists of two separate parts: a theoretical and an empirical one. As singing is defined as a subcategory of music, it starts out with evolutionary hypotheses about the origin of language and music, followed by comparisons of their most important features such as rhythm, pitch, timber and their syntactic organisation. Furthermore, it deals with acquisition processes of music and language and demonstrates that music acquisition processes are slower than first language acquisition. In addition, singing is shown from different angles such as from a singing teacher’s point of view as well as from a neuroscientific analysis. The theoretical part demonstrates the findings of the tests targeted to singers. The tests defined the participants’ musical talents, their singing abilities, their working memory skills as well as their speech imitation abilities. This survey also included multi-item scales which aimed at certain psychological concepts. The analysis of all data was performed by IBM SPSS Statistics Version 20. The results indicate that a good singing performance predicts a good foreign language pronunciation and demonstrates that speaking and singing seems to be closer than singing and musicality.

Schlagwörter in Englisch

singing performance / language aptitude / L2 / speech imitation / evolution / language acquisition / musicality / working memory

Abstract in German

In dieser empirischen Studie werden die Zusammenhänge zwischen der Aussprache in Fremdsprachen und Singen erforscht. Diese wissenschaftliche Arbeit ist unterteilt in zwei Hauptteile, einen theoretischen und einen empirischen. Da Singen als Unterkategorie von Musik bezeichnet wird, werden zunächst Evolutionstheorien über die Entstehung und die Zusammenhänge von Musik und Sprache behandelt. In weiterer Folge werden auch die wichtigsten Bestandteile wie Rhythmus, Intonation, Klangfarbe und die syntaktischen Aspekte von Musik und Sprache verglichen. Da Musik und Sprache grammatikalische Regeln aufweisen, werden auch der Spracherwerb und Musiklernprozesse von Kindern und Kleinkindern behandelt sowie deren Zusammenhänge erforscht. Ein weiterer Abschnitt behandelt Singen aus verschiedenen Blickwinkeln wie etwa aus der Sicht von Gesangslehrern oder aus einer neurolinguistischen Perspektive. Im zweiten Hauptteil werden die Ergebnisse einer empirischen Studie präsentiert, bei welcher 41 Personen, die Gesangsunterricht hatten, teilgenommen haben. Die Tests umfassten einen Musikalitätstest, einen Gesangstest, einen Test über die Merkfähigkeit des Kurzzeitgedächtnisses und über das Aussprachetalent in Fremdsprachen. Weiters beinhaltet die empirische Untersuchung die Ergebnisse von psychologischen Konzepten über die Charaktereigenschaften und Gründe, warum die Teilnehmer dieser Studie singen. Die Daten wurden mit IBM SPSS Statistics Version 20 analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass gute Sänger auch besser in der Aussprache von Fremdsprachen sind und Singen und Sprachimitation in starkem Zusammenhang stehen. Deshalb ist Singen als Unterkategorie von Musik auch zweifelhaft, da Singen und Sprache anscheinend näher aneinanderliegen als Singen und Musikalität.

Schlagwörter in Deutsch

Gesangsperformance / Sprachfähigkeit / Fremdsprachen / Sprachimitation / Evolution / Spracherwerb / Musikalität / Arbeitsgedächtnis

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Christiner, Markus
Title: Singing performance and language aptitude
Subtitle: behavioural study on singing performance and its relation to the pronunciation of a second language
Umfangsangabe: 109 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2012
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Keizer, Mathilde Eveline
Assessor: Keizer, Mathilde Eveline
2. Assessor: Reiterer, Susanne
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.35 Neurolinguistik
AC Number: AC10702467
Item ID: 24743
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)