Universitätsbibliothek Wien

Barbara von Rottal

Bachschweller, Karin (2012) Barbara von Rottal.
Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Lackner, Christian

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (952Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29722.86955.874760-6
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29722.86955.874760-6

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Das Leben der Barbara von Rottal lässt sich anhand der vorhandenen Quellen nicht lückenlos rekonstruieren, es mussten andere Quellen wie z.B. über ihren berühmten Ehemann Siegmund von Dietrichstein herangezogen werden. Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, dass Barbara von Rottal, die selbst kaum in Erscheinung tritt, aufgrund ihres Besitzes ihrem Ehemann zu Macht und Einfluss verholfen hat. Barbara ist durch ihre Abstammung bzw. durch den Beruf ihres Vaters im Umfeld des Kaiserhauses (Maximilian I.) aufgewachsen und stand in freundschaftlichem oder verwandt-schaftlichem Verhältnis zu vielen Adelshäusern des Reiches. Dies zeigt sich auch am Beispiel der Hochzeit, die im prominenten Umfeld stattfand und eine illustre Gästeliste aufweist. Trotzdem kann ihr Lebenslauf nur anhand einzelner Eckdaten ungefähr nachvollzogen werden.

Schlagwörter in Deutsch

Barbara von Rottal / Georg von Rottal / Siegmund von Dietrichstein

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Bachschweller, Karin
Titel: Barbara von Rottal
Untertitel: der Versuch einer Biographie
Umfangsangabe: 86 S. : Ill.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2012
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Lackner, Christian
BeurteilerIn: Lackner, Christian
Klassifikation: 15 Geschichte > 15.08 Sozialgeschichte
AC-Nummer: AC10670191
Dokumenten-ID: 24450
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)