Universitätsbibliothek Wien

Intersektionalität

Beceren, Guelay (2008) Intersektionalität.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Breckner, Roswitha

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1519Kb)
DOI: 10.25365/thesis.2330
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30043.26007.435754-1

Link zu u:search

Abstract in German

Es gibt in der Gesellschaft verschiedene Formen von Ungleichheit und Unterdrückung in hierarchischen Verhältnissen und von verschiedener Wertigkeit. Menschen werden aufgrund ihrer sozialen, kulturellen sowie physischen Merkmale, wie z.B. Geschlecht, Klasse, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung strukturell wie individuell ungleich behandelt. Warum Menschen aufgrund ihres Andersartigseins als die Herrschenden diskriminiert werden, war/ist Thema von verschiedenen Disziplinen heute wie auch in der Vergangenheit. Die diesbezüglich vorhandenen Theorien haben bei der Beschreibung und Erklärung der gesellschaftlichen Ungleichheitsthematik nur eine Dimension in Betracht gezogen. Menschen haben aber nicht nur ein Merkmal: eine Person ist nicht nur eine Frau, sondern u.a. z.B. auch Arbeiterin oder Migrantin. Wie ist/sind denn die Diskriminierung(en) aufgrund mehrerer Merkmale? Wie funktionieren die Unterdrückungsmechanismen zusammen? Addiert frau/man sie einfach? Der Intersektionalitätsansatz beansprucht für sich Antworten auf diese u.ä. Fragen zu geben und verspricht der Komplexität von mehrdimensionaler Unterdrückung gerecht zu werden. Diese Arbeit ist eine Bestandaufnahme des Intersektionalitätsansatzes. Ich möchte den Interessierten einen theoretischen sowie empirischen Überblick darüber geben. Ich beschäftige mich mit der Definition und dem Entstehungskontext der Intersektionalität in den USA; Intersektionalität in Deutschland und mit Forschungsansätzen, mit deren Hilfe intersektionelle Analysen gemacht werden.

Schlagwörter in Deutsch

Frauenforschung / Gechlechterforschung / Feministische Theorie / Ungleichheitsforschung / Gesellschaftstheorie / Migrationsforschung

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Beceren, Guelay
Title: Intersektionalität
Subtitle: zur Verwobenheit und dem Zusammenwirken der Kategorien der Ungleichheit und Unterdrückung
Umfangsangabe: 95 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2008
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Breckner, Roswitha
Assessor: Breckner, Roswitha
Classification: 71 Soziologie > 71.33 Frau
71 Soziologie > 71.37 Ethnosoziologie
71 Soziologie > 71.60 Soziale Fragen, soziale Konflikte: Allgemeines
71 Soziologie > 71.11 Gesellschaft
71 Soziologie > 71.30 Soziale Gruppen: Allgemeines
71 Soziologie > 71.61 Diskriminierung
AC Number: AC07845654
Item ID: 2330
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)