Universitätsbibliothek Wien

Transformative Elemente in der 5 Rhythmen Methode nach Gabrielle Roth

Hafner, Kristina Maria (2008) Transformative Elemente in der 5 Rhythmen Methode nach Gabrielle Roth.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Nürnberger, Marianne

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (896Kb)
DOI: 10.25365/thesis.2159
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29484.56258.305469-4

Link zu u:search

Abstract in German

In dieser Arbeit werden die transformativen Aspekte der 5 Rhythmen Methode nach Gabrielle Roth aus einem vornehmlich ethnologischen Blickwinkel untersucht. 5 Rhythms ist eine geschützte Marke. Die Methode ist im Bereich Ausdrucks- und Trancetanz, Tanztherapie und Persönlichkeitsentwicklung angesiedelt. Sie wird als singuläres, kulturspezifisches Phänomen aufgefasst und unter Zuhilfenahme ethnologischer (Tanzethnologie, Ritualforschung, Bewusstseins- und Religionsanthropologie) und psychologischer Theorien beurteilt. Grundlage der Untersuchung sind qualitative Interviews mit österreichischen 5 Rhythmen TänzerInnen. Struktur und Auswirkungen der 5 Rhythmen Praxis legen eine Interpretation des 5 Rhythmen Prozesses als 'proto-religiöses' Ritual nahe. Während des Tanzens kommt es zu einer Bewusstseinsveränderung, die einer leichten Trance gleicht und während der es zu einer Transzendierung der Subjektgrenzen und zu einem Flow-Zustand kommt. Es tritt ein Zustand von Communitas (Gemeinschaft) ein. Durch das Tanzen wird die Körperwahrnehmung, die Beziehung zum Selbst und zur Welt verändert. Dabei konnte auch ein Einfuß auf die persönliche und sexuelle Identität festgestellt werden. Der Praxis der 5 Rhythmen scheint ein integratives und ausgleichendes Potential innezuwohnen. Weiters ermöglicht sie persönliche und soziale Lernprozesse und stellt für manche TänzerInnen eine Pforte für 'spirituelles' Erleben dar. (Printversion: 1 DVD als Beilage)

Schlagwörter in Deutsch

Tanz / Ekstase / Ritual

Abstract in English

This thesis tries to explore the transformative aspects of the 5 Rhythms Method by Gabrielle Roth from a predominantly anthropological perspective. 5 Rhythms is a trade mark. The method is related to the domains of expressive-dance and trance-dance, dance therapie and personal developement. In this thesis it is considered as a idiosyncratic cultural phenomenon. It is framed by and explored through theories from Social- and Cultural-Anthropology (ritual, dance, conscienceness and religion) as well as psychological theories. The research is based upon qualitative interviews of Austrian 5 Rhythms dancers. The structure and impacts of the 5 Rhythms practice allow to interpret the dance process as a ‚proto-religious’ ritual. During dancing the 5 Rhythms the consciousness alters its state, a light trance state occurs. The boundaries of the subject tend to transcend and dancers enter into a ‚flow’-like experience. A deep state of community (Communitas) is experienced. Through dancing the perception of the body as well as the relation to a ‚self’ and ‚other’ changes. An impact on personal and sexual identity could be observed. The 5 Rhythms seem to offer an integrative and balancing potential, facilitate personal and social learning and are for some percieved as a gateway for spiritual experience.

Schlagwörter in Englisch

dance / ecstasis / ritual

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Hafner, Kristina Maria
Title: Transformative Elemente in der 5 Rhythmen Methode nach Gabrielle Roth
Subtitle: eine Annäherung aus ethnologischer Sicht
Umfangsangabe: 148 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2008
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Nürnberger, Marianne
Assessor: Nürnberger, Marianne
Classification: 02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.99 Wissenschaft und Kultur allgemein: Sonstiges
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.99 Wissenschaft und Kultur allgemein: Sonstiges
AC Number: AC07113069
Item ID: 2159
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)