Universitätsbibliothek Wien

Der Begriff der Geschichte bei Günther Anders

Mosshammer, Philippe Armand Rene (2012) Der Begriff der Geschichte bei Günther Anders.
Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Stadler, Friedrich

[img]
Vorschau
PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1465Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30049.87864.871670-8
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30049.87864.871670-8

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen der österreichische Philosoph Günther Anders und sein schriftstellerisches und philosophisches Schaffen. Im ersten Teil der Arbeit wird versucht, eine ausführliche Biographie zum langen Leben dieses Denkers zu erstellen. Zwar liegt eine Reihe von Biographien zu Anders vor; jedoch beschäftigen sich diese mehr mit dem philosophischen Denken als mit dem genauen Verlauf des Lebens des Philosophen. Besondere Berücksichtigung in der Biographie fand seine lange Zeit im Exil in Frankreich und in den Vereinigten Staaten; hierzu wurden persönliche Unterlagen von Anders in seinem Nachlass, der sich im Österreichischen Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien befindet, eingesehen. Der zweite Teil dieser Arbeit beleuchtet das Schaffen von Anders. Ausgehend von seinem Frühwerk aus den Zwanzigerjahren des 20. Jahrhunderts bis hin zu seinen letzten publizierten Werken in seinem Todesjahr 1992 werden seine weit reichenden Thesen beleuchtet – besonders unter dem Aspekt der Frage nach der Bedeutung der Geschichte. Zusätzlich wird versucht, auch auf historisches Denken in seinem Werk einzugehen. Hierbei werden vor allem die in Buchform publizierten Hauptwerke dieses Denkers verwendet. Im dritten und letzten Teil dieser Arbeit werden zwei Wege, die sich allerdings mehrfach überkreuzen, beschritten, um Anders und sein Denken zu verorten. Einerseits wird versucht, die methodischen oder sprachlichen Mittel, denen sich der Philosoph bedient, auszumachen; andererseits wird versucht, ihn und sein Denken unter wissenschaftliche Kriterien zu subsumieren und einzuordnen. Hierbei wird zudem eine kritische Auseinandersetzung mit den wichtigsten historischen Thesen des Philosophen vollzogen.

Schlagwörter in Deutsch

Günther Anders / Geschichte

Abstract in Englisch

In the centre of this paper are the Austrian philosopher Günther Anders and his written and philosophical ideas. In the first part of this paper a detailed biography of the long life of this thinker is compiled. Although some other biographies about Anders and his life can be found, the content of facts to his life in these biographies is limited and more concentrated on his philosophical thinking. Special observance in his biography is focused on the long period of his exile in France and the United States; for that reason personal documents of Anders were viewed in his archival remains, which can be found in the Austrian Literary Archive at the Austrian National Library in Vienna. The second part of this paper takes a close look at the writings of Anders. Starting from his early works in the nineteen-twenties up to his last published book from 1992, the year he passed away, his far reaching theses are analyzed – specifically with an accurate view on his understanding and meaning of history. Additionally a view on his way of thinking historically is made. For this purpose the most important published books of this thinker are used. In the third and last part of this paper two paths, which intersect repeatedly, are paced for the reason of localizing Anders and his thinking. On the one hand it is tried to show the methodical or linguistic means this philosopher used; on the other hand it is tried to subsume and classify him and his thinking amongst scientific criteria. Additionally a critical examination of the most important historical theses of this philosopher is performed.

Schlagwörter in Englisch

Günther Anders / History

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Mosshammer, Philippe Armand Rene
Titel: Der Begriff der Geschichte bei Günther Anders
Umfangsangabe: 249 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2012
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Stadler, Friedrich
BeurteilerIn: Stadler, Friedrich
Klassifikation: 15 Geschichte > 15.03 Theorie und Methoden der Geschichtswissenschaft
08 Philosophie > 08.43 Geschichtsphilosophie
08 Philosophie > 08.45 Politische Philosophie
15 Geschichte > 15.06 Politische Geschichte
15 Geschichte > 15.07 Kulturgeschichte
15 Geschichte > 15.37 Europäische Geschichte 1914-1945
15 Geschichte > 15.38 Europäische Geschichte nach 1945
15 Geschichte > 15.24 Zweiter Weltkrieg
15 Geschichte > 15.20 Allgemeine Weltgeschichte
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.00 Wissenschaft und Kultur allgemein: Allgemeines
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.01 Geschichte der Wissenschaft und Kultur
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.02 Wissenschaftstheorie
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.01 Geschichte der Geisteswissenschaften
08 Philosophie > 08.36 Philosophische Anthropologie
AC-Nummer: AC09378260
Dokumenten-ID: 20808
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)