Universitätsbibliothek Wien

Die Bedeutung des Klassenverbands für die bürgerliche Bildung

Voigt, Hans Christian (2008) Die Bedeutung des Klassenverbands für die bürgerliche Bildung.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Eder, Anselm

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (734Kb)
DOI: 10.25365/thesis.2078
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29139.75566.978563-6

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Theoriearbeit untersucht Bausteine für eine Theorie der sozialen Institution Bildung und entwickelt als Kernstück einer solchen Theorie den theoretischen Begriff der sozialen Gruppe des Klassenverbands. Den Ausgangspunkt nimmt die Arbeit in der empirischen Beobachtung der Reproduktion von Erwartungshaltungen und Realitätsauffassungen durch die Schule und das Bildungssystem. Mit Rückgriff auf diese Beobachtung und auf Arbeiten von Bourdieu und Althusser wird Bildung als die soziale Institution der Gesellschaft definiert, der die Funktion der Integration der Heranwachsenden in die herrschende Gesellschaftsordnung zukommt. Daran wird die Frage angeschlossen, wie die soziale Institution diese Funktion in der bürgerlichen Gesellschaft genau bewerkstelligt und die These aufgestellt, dass die durch den Apparat der Schule geschaffenen Rahmenbedingungen einer sekundären Sozialisation in den sozialen Gruppen der Klassenverbände dabei eine zentrale Rolle spielt. Von dieser These ausgehend wird in der Vorbereitung der Entwicklung der Theorie des Klassenverbands zuerst geklärt, mit welchen theoretischen Konzepten und Begriffen die soziale Gruppe des Klassenverbands analysiert und beschrieben werden kann. In der Klärung dieser Theoriebausteine wird zuerst der Strukturbegriff der sozialen Institution genauer beleuchtet, als nächstes werden Grundlagen der Jugendsoziologie und der Theorie der Adoleszenz vorgestellt, dann in Begriffe der Gruppensoziologie eingeführt und schließlich ein Abriss des Theoriekonzepts des kulturellen Gedächtnisses gegeben. Die folgende Entwicklung der Theorie des Klassenverbands gliedert sich in die Untersuchung der Elemente und der Syntax zuerst des Klassenverbands und dann des Gruppenverbands der Schule, in welchem die Klassenverbände organisiert sind. Die Arbeit schließt mit der Conclusio, dass die soziale Institution Bildung im Modus der bürgerlichen Bildung die Programmierung und Integration der Heranwachsenden gerade durch die spezifische Art und Weise schafft, wie sie Heranwachsende in Klassenverbände organisiert.

Schlagwörter in Deutsch

Bildung / Schule / soziale Gruppe / kulturelles Gedächtnis / kollektives Gedächtnis / Moderne / bürgerliche Bildung / Institution / Organisation / Reproduktion

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Voigt, Hans Christian
Title: Die Bedeutung des Klassenverbands für die bürgerliche Bildung
Subtitle: Bausteine für eine Theorie der sozialen Institution Bildung
Umfangsangabe: 135 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2008
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Eder, Anselm
Assessor: Eder, Anselm
Classification: 71 Soziologie > 71.02 Theorie der Soziologie
71 Soziologie > 71.39 Soziale Gruppen: Sonstiges
71 Soziologie > 71.44 Gruppenprozesse
71 Soziologie > 71.52 Kulturelle Prozesse
AC Number: AC07113754
Item ID: 2078
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)