Universitätsbibliothek Wien

Der Mensch an der Leine

Lupp, Daniela (2008) Der Mensch an der Leine.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Girtler, Roland

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (711Kb)
DOI: 10.25365/thesis.2075
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29099.42929.318666-5

Link zu u:search

Abstract in German

Die Gründe, warum Menschen die Hundeschule Blohm besuchen, lassen sich auf folgende zusammenfassen: Die Hundeführer wählen eine Hundeschule in erster Linie nach ihrem Standort und den Ausbildungsmethoden. Diejenigen, die nach der Grund-ausbildung dieser Schule erhalten bleiben, haben neben einem ausgeprägten Ehrgeiz und Sportssinn auch Freunde auf diesem Abrichteplatz gefunden. Zusammenhalt, Rücksichtnahme und gegenseitige Hilfestellungen sind stark verbreitete Verhaltensweisen in den fortgeschrittenen Kursen. Aber auch das Entgegenkommen des Hundeschulleiters, ab einer gewissen Prüfungsstufe den Unterricht kostenlos anzubieten, ist ein Grund mit dem Hund immer weiter zu trainieren und sich in seiner Freizeit auf dem Hundeplatz einzubringen. Der Hundeschulleiter nimmt eine besondere Stellung auf seinem Abrich-teplatz ein. Er ist zugleich oberster „Führer“, respektierter Hundeprofi, väter-licher Ansprechpartner und humorvoller Unterhalter. Er achtet in militärischer Art auf Disziplin und die Einhaltung gewisser Regeln. In diesem Zusammenhang entwickelten sich zahlreiche Rituale in der Hundeschule, die alle in erster Linie einem zugute kommen – dem Hund. Diese Bräuche werden an neue Hundeführer weitergegeben und deren Anpassung wird verlangt und kontrolliert. Weitere Regeln werden durch den Dachverband ÖKV aufgestellt, die sich hauptsächlich auf Prüfungsveranstaltungen beziehen. Da aber diese Ver-ordnungen genaue Angaben zum Vorzeigen der Leistungen enthalten, richten sich die Kursabläufe nach diesen Vorschriften. Unterschiedliche Hundeführer-Typen gibt es in den verschiedenen Kursstufen. Nur die ehrgeizigsten, diszipliniertesten und „härtesten“ schaffen es in den Fortgeschrittenenkurs, in dem die Teilnehmer zu einer Familie werden.

Schlagwörter in Deutsch

Der Zugang zur Welt der Hundeerziehung / Die Domestizierung des Hundes / Entwicklung des österreichischen Hundevereinswesens / Kursabläufe und gesellschaftliche Ereignisse / Menschentypen und Hundegruppen / Werte, Normen und Symbole / Rituale und Strategien / Freundschaften und gegenseitige Hilfestellungen / Rangordnungen am Hundeplatz / Der patriarchische Hundeschulleiter / Ein militärischer V

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Lupp, Daniela
Title: Der Mensch an der Leine
Subtitle: Tierliebe, Disziplin und Freundschaft in einer Wiener Hundeschule
Umfangsangabe: 113 S. : Ill.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2008
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Girtler, Roland
Assessor: Girtler, Roland
Classification: 71 Soziologie > 71.39 Soziale Gruppen: Sonstiges
71 Soziologie > 71.11 Gesellschaft
71 Soziologie > 71.51 Werte, Normen
AC Number: AC07113965
Item ID: 2075
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)