Universitätsbibliothek Wien

"gehen, um zu tun"

Harder, Philipp (2008) "gehen, um zu tun".
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Knauder, Stefanie
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30292.65786.643953-2

Link zu u:search

Abstract in German

In dieser Arbeit werden Geschichten zweier Bildungsinitiativen erzählt, die in einem prekarisierten Wohnviertel ('villa miseria') der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires organisiert sind. Die Ziele beider Organisationen verfolgen emanzipatorische Absichten und reflektieren auf verschiedenste Weise räumlich-soziale Strukturierungen des urbanen Raumes, in den sie eingebettet sind. Die 'villa 31/31bis', wo der Arbeitsschwerpunkt beider Gruppierungen situiert ist, entstand vor mehr als 70 Jahren, ist im Laufe der Geschichte schon mehrfach geräumt worden, ist nach wie vor von einer Räumung bedroht. Es scheint latente Abgrenzungen zu geben, die ein 'Drinnen' von einem 'Draußen' trennen, den Stadtteil vom Rest der Stadt abgrenzen, ihn als solchen markieren. Genannte latente Grenzen verbinden sich als räumliche Bestimmungen in vielfältiger Form mit Fragen von Identität und Wissen. In erster Linie gilt das Interesse Erfahrungen und Diskussionen der 'AktivistInnen' oder 'Freiwilligen' beider Gruppen. Dies vor allem vor dem Hintergrund, dass sich ihr Lebensschwerpunkt nicht im Viertel der Bildungsarbeit befindet, sondern sie allwöchentlich aus verschiedenen, überwiegend von Mittelschichten bewohnten Vierteln, 'in die Villa gehen', um ihre Aktivitäten zu gestalten. Als die Ansätze beider Gruppierungen emanzipatorischen Anspruch haben, sie sich an Konzepten basisorientierter und problemzentrierter Bildung orientieren und ihre Rolle als Lehrende kritisch Reflektieren, wird ihre Beziehung zu den BewohnerInnen besonders befragenswert. Beide Gruppierungen wurden über einen mehrmonatigen Zeitraum bei ihren Aktivitäten begleitet. Teilnehmende Beobachtung, entsprechende Verschriftlichungen in Gedächtnis-protokollen sowie mehrere Leitfadeninterviews stellten die Grundlage für die empirische Analyse dieser Fragen dar. Daneben wurden drei theoretische Konzepte zu den Themen Macht, Raum sowie der Rolle von Lehrenden in Freires Konzept des 'dialogischen Lernens' diskutiert, um eine Grundlage für die Betrachtung der forschungsleitenden Fragen zu bilden. Zur Kontextualisierung der Arbeiten und Wege beider Organisationen wurde die Geschichte der 'villas miseria' versucht hinsichtlich ihre sich im Verlauf der Jahrzehnte wandelnde Einbettung in den urbanen Raum zu befragen. Als ein roter Faden zieht sich eine Reflexion der eingangs genannten konstruierten aber gleichzeitig konstitutiven Abgrenzungen zwischen einem 'Drinnen' und einem 'Draußen' durch die gesamte Arbeit, eben diese Diskussion eröffnet Verbindungen und Vergleiche zwischen den einzelnen Themenstellungen.

Schlagwörter in Deutsch

Buenos Aires / Volxbildung / Villas miseria / Macht / Freire / Raum / Stadt / Argentinien / Widerstand / dialogisches Lernen

Schlagwörter in Englisch

Buenos Aires / popular education / villas miseria / power / Freire / space / city / Argentina / resistance

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Harder, Philipp
Title: "gehen, um zu tun"
Subtitle: politische und pädagogische Arbeit als Lernprozesse ; ein Beispiel zweier basisorientierter Bildungsinitiativen in der Villa 31/31bis von Buenos Aires
Umfangsangabe: 142 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2008
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Knauder, Stefanie
Assessor: Knauder, Stefanie
Classification: 79 Sozialpädagogik, Sozialarbeit > 79.61 Klubarbeit, Stadtteilarbeit
79 Sozialpädagogik, Sozialarbeit > 79.02 Theorie der Sozialpädagogik und Sozialarbeit
71 Soziologie > 71.38 Soziale Bewegungen
74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.26 Mittelamerika, Südamerika
74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.61 Geschichte der Raumordnung
AC Number: AC07113867
Item ID: 2033
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)