Universitätsbibliothek Wien

Preparing them for Europe

Kainz, Martin (2012) Preparing them for Europe.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Reinprecht, Christoph

[img]
Preview
PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (768Kb)
DOI: 10.25365/thesis.20032
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29407.42233.590253-4

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Arbeit behandelt – am Beispiel der im Jahr 2007 gegründeten Red Bull Soccer Academy West Africa Ltd. – das Phänomen europäischer Fußballakademien auf westafrikanischem Boden. Die Analyse teilt sich in drei Teile auf: in eine nach Erkenntnis suchende migrationstheoretische Annäherung an historische Prozesse und Maßnahmen, die schließlich zur Gründung von Akademien führte; in eine an globale Güter- und Wertschöpfungsketten orientierte empirische Analyse der äußeren und inneren Struktur um die Akademie Red Bull Ghanas. Diese Herangehensweise bot sich insofern an, als die Untersuchung des Akademiensystems mittels einer Kettenanalyse in aktuellen themenbezogenen Publikationen empfohlen, aber noch nicht durchgeführt wurde, und globale Güterketten ein probates Konstrukt bieten, um das Gefüge um die besagte Akademie zu beschreiben – wenngleich es sich in der vorliegenden Arbeit um Personen, nicht um ‚klassische Waren’ handelt; der letzte Teil ist ein ebenso an die Güterkettenanalyse angelehnte Erweiterung, die etwaige Auswirkungen der Zielorientierung und des Tagesgeschäfts der Akademie auf die Spieler analysiert. Das hierfür verwendete empirische Material entstammt einer gut einmonatigen Erhebung im August 2010 in Ghana. Die interviewten Personen lassen sich auf vier Gruppen aufteilen: in eine Gruppe von ExpertInnen, die – zur Vorbereitung auf das zu erwartende Feld – in Accra befragt wurden; in Leitung, Personal und Spieler der Red Bull Akademie; sowie in das Leitungspersonal zweier Vergleichsgruppen: der Feyenoord Fetteh- und der Right to Dream-Akademie. Es zeigt sich, dass Akademien im Ausland den Vorteil haben, dass potenzielle Fußballspieler so bereits frühzeitig an den Verein gebunden werden können, und gemäß den Vorgaben des ‚Muttervereins’ ausgebildet werden, und somit auch neue Märkte erschlossen werden können. Die Analyse des Gefüges um die Akademie zeigt ein breites Feld an vom Fußballgeschäft profitierenden Akteuren. Auch gibt die Beschreibung derselben Aufschlüsse über den in der wissenschaftlichen Literatur kritisch beleuchteten Spielerexodus und die damit einhergehende Ausbeutung von Fußballern im Rahmen eines neokolonial anmutenden Systems. Die Analyse der Struktur in der Akademie zeigt ein professionalisiertes Terrain an Expertise, disziplinierenden Abläufen und Ergebnisorientierung, das sich teils positiv für die Spieler auswirken kann, vor allem aber auch eine hohe Ausfallsrate bei gleichzeitigem Mangel an Alternativen aufweist.

Schlagwörter in Deutsch

Fußballmigration / Entwicklungstheorie / Globale Güter- und Wertschöpfungsketten / Disziplinierung

Abstract in English

This thesis’ theme deals with the phenomenon of European football academies in West Africa – using the example of the “Red Bull Soccer Academy West Africa Ltd.”. The analysis is divided into three parts: the first part consists of an historical approach to African football labour migration to Europe with an emphasis on Ghana, and searches for facts which finally led to the appearance of football academies; the second part includes a detailed description of the structures of the Red Bull Academy following an analysis of global commodity chains upon a local level – the usage of a chain approach, which first and foremost deals with industrial commodities, has been lately recommended by a small core of the present scientific corpus, and provides a highly appropriate tool for evaluating the institutional relations around an academy as well as a description of the structures within an academy; the last part of the paper is to be seen as an extension of the chain approach that analyzes certain consequences of the academy’s target and daily processes on the level of the players. The consisting empirical material has been collected through interviews and observances whilst a field study in Ghana, in August 2010 – the interviewees can be divided into four groups: a group of experts in Accra, providing relevant information for the following three groups – the administration, personnel and the players of the “Red Bull Academy”, the administration of the “Feyenoord Fetteh Football Academy” and the “Right to Dream Academy”. Through the installation of oversea academies, new markets are accessible, promising football talents can be early linked to the clubs, and ‘brought up’ apposite to the ‘mother enterprise’. The analysis of the institutional network around the academy demonstrates a broad field of actors benefiting from the football business. The player’s exodus and its tendencies of exploitation which is commonly present in current literature is also going to be covered as are prospective upgrading processes within the training of minors. The analysis of interior of the academy shows a professionalized field of expertise, disciplining and result-oriented processes which can result in certain positive effects for the players, but mainly leads to a high ‘failure rate’ whilst coincidental absence of alternatives to football.

Schlagwörter in Englisch

Football Migration / Development Theory / Global Commodity and Value Chains / Disciplining

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Kainz, Martin
Title: Preparing them for Europe
Subtitle: vom Entstehen afrikanischer Fußballakademien hin zu Auswirkungen auf deren Spieler ; am Beispiel der Red Bull Soccer Academy West Africa Ltd.
Umfangsangabe: 168 S. : Ill.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2012
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Reinprecht, Christoph
Assessor: Reinprecht, Christoph
Classification: 71 Soziologie > 71.99 Soziologie: Sonstiges
AC Number: AC10858682
Item ID: 20032
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)