Universitätsbibliothek Wien

Das Land in der Stadt

Hubauer, Magdalena (2012) Das Land in der Stadt.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Reinprecht, Christoph

[img]
Preview
PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (3424Kb)
DOI: 10.25365/thesis.20006
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30496.21675.396365-7

Link zu u:search

Abstract in German

Nachdem „ländlich“ und „städtisch“ lange als zwei konträre Begriffe aufgefasst wurden, stellt die vorliegende Arbeit die Frage nach der Bedeutung des Ländlichen in einer Zeit zunehmender Urbanisierung. Ländlichkeit wird dabei, rezenten Debatten zu Ruralität folgend, als soziale Repräsentation aufgefasst, die über eine geografische Verortung hinausgeht und beispielsweise soziale, ökonomische oder kulturelle Aspekte sozialen Zusammenlebens beschreiben kann. Die leitenden Fragestellungen dieser Arbeit beschäftigen sich einerseits mit den Bedeutungsdimensionen des Begriffs Ländlichkeit und andererseits mit den Formen, die Ländlichkeit im urbanen Raum annehmen kann. Mithilfe einer eigenen, qualitativen Untersuchung werden die Bilder von Ländlichkeit junger Erwachsener ländlicher sowie städtischer Herkunftsprägung analysiert und verglichen. Die Methode, die dabei zur Anwendung kommt, ist die Fotobefragung. Die empirischen Ergebnisse zeigen, dass Ländlichkeit eine Vielzahl von Bedeutungen annehmen kann. In der vorliegenden Arbeit werden dabei fünf Kategorien (räumlich, zeitlich, ökonomisch, sozial, kulturell) mit ihren jeweiligen Subkategorien unterschieden. Weiters wird deutlich, dass sich die beiden Konstrukte „ländlich“ und „städtisch“ nicht ausschließen, sondern beide ambivalente Bedeutungen aufweisen und sich z.T. überlagern. Eine auffällige Unterscheidung der Ländlichkeits-Bilder junger WienerInnen bzw. Nicht-WienerInnen kann nicht festgestellt werden, wohl aber eine differierende Bewertung der gefundenen Bilder. Junge Erwachsene ländlicher Herkunftsprägung bewerten ihre Bilder, im Gegensatz zu jungen WienerInnen, tendenziell stärker (positiv und negativ). Folgt man den empirischen Ergebnissen, so lässt sich zeigen, dass Ländlichkeit ein sehr weiter Begriff ist, der eine neue Perspektive auf urbane Phänomene bietet.

Schlagwörter in Deutsch

Ländlichkeit / Land / Stadt / Fotobefragung / Wien / Ruralität / urbaner Raum / soziale Repräsentation

Abstract in English

In sociology the concepts of rural and urban have long been considered as opposing categories. The present contribution examines the significance of the rural in times of ever-increasing urbanization. The analysis focuses on the rural as a category of social representation, going beyond geographical limits and including many aspects of socio-cultural interaction. Both the semantic scope of the term ‘rurality’ as well as the various guises in which the rural presents itself in urban areas are taken into consideration. For this purpose a set of qualitative interviews give an account of the associations that the idea of rurality in urban contexts holds for young people who grew up in urban cities/rural villages. The method used is the photo interview. The empirical analysis indicates multiple definitions of the rural which can be divided into five categories - spatial, temporal, economic, social, and cultural. In particular, the analysis highlights that the rural and urban may no longer be treated as opposing classifications, as both concepts are used in ambivalent ways and their meanings partly overlap. The results concerning the social representation of the rural provide two main insights. First, individuals who grew up in Vienna show no noticeable difference in their social representation of rurality – as displayed by the photographs they took as well as the interviews - to individuals with a rural background. Second, individuals who grew up in rural areas judge their photographs more strongly (be it positive or negative). These results suggest that the rural should be considered in broader terms and that it can offer new perspectives on the urban.

Schlagwörter in Englisch

Rurality / rural / city / Photo Interview / Vienna / urban space / social representation

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Hubauer, Magdalena
Title: Das Land in der Stadt
Subtitle: eine Untersuchung zur sozialen Repräsantation von Ländlichkeit
Umfangsangabe: 153 S. : Ill.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2012
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Reinprecht, Christoph
Assessor: Reinprecht, Christoph
Classification: 70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.00 Sozialwissenschaften allgemein: Allgemeines
71 Soziologie > 71.00 Soziologie: Allgemeines
71 Soziologie > 71.15 Ländliche Gesellschaft
71 Soziologie > 71.14 Städtische Gesellschaft
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.03 Methoden, Techniken und Organisation der sozialwissenschaftlichen Forschung
AC Number: AC09034576
Item ID: 20006
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)