Universitätsbibliothek Wien

Selbstständige Frauen im Direktvertrieb und deren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Rösinger, Sandra (2012) Selbstständige Frauen im Direktvertrieb und deren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Richter, Rudolf
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29978.00669.289063-8

Link zu u:search

Abstract in German

Heutzutage kann Familie und Beruf nicht mehr als zwei voneinander getrennte, unabhängige Bereiche betrachtet werden. Es wird immer wichtiger die beiden Bereiche vereinbar zu machen. Vor allem Frauen stoßen hier oft an ihre Grenzen. Die Mehrheit der Frauen geht einer Erwerbstätigkeit nach und möchten diese nicht aufgeben. Die Geburt eines Kindes führt zu einer Erwerbsunterbrechung und im darauf folgenden zur Problematik der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Frauen möchten sich nicht länger zwischen Erwerbstätigkeit und Mutterschaft entscheiden, sondern die Möglichkeit haben, beide Bereiche zu vereinbaren. Die vorliegende Arbeit soll eine der Möglichkeiten darstellen, die eine bessere Vereinbarkeit für einige Frauen bieten kann.Die Selbstständigkeit, insbesondere die Branche Direktvertrieb, wurde hier als Möglichkeit untersucht. Es wurde die Branche Direktvertrieb näher beleuchtet und die Motive aufgezeigt, die Frauen haben um dieses Beschäftigungsverhältnis zu wählen. Um zu zeigen, ob der Direktvertrieb für einige Frauen eine Lösung bieten könnte.Zu Beginn der Arbeit wird in einem theoretischen Teil auf die Begrifflichkeiten und Definitionen der Vereinbarkeitsproblematik eingegangen. Des weiteren wird die Branche Direktvertrieb definiert und genauer beschrieben, sowie die Tätigkeit als Beraterin aufgezeigt. Es wird der Aufgabenbereich sowie die Vor- und Nachteile im Direktvertrieb dargestellt, um hier schon Möglichkeiten für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu sehen. Der zweite Teil der Arbeit widmet sich einer empirischen Untersuchung. Hierfür wurden qualitative Interviews mit Beraterinnen im Direktvertrieb geführt. Das gewonnene Datenmaterial wurde mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse untersucht. Hier wurden die Motive aufgezeigt, die Frauen insbesondere Mütter haben um im Direktvertrieb zu beginnen. Der Direktvertrieb stellt auf jeden Fall eine Möglichkeit dar um Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Jeder muss für sich die optimale Lösung finden, was für den einen eine Lösung darstellt, kann für einen anderen keine Option sein. Hier soll der Direktvertrieb eben als eine der Möglichkeiten dargestellt werden. Für die interviewten Frauen bzw. Mütter stellt der Direktvertrieb die momentan beste Lösung dar.

Schlagwörter in Deutsch

Vereinbarkeit von Familie und Beruf / Selbstständigkeit / Direktvertrieb / Frauen bzw. Mütter

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Rösinger, Sandra
Title: Selbstständige Frauen im Direktvertrieb und deren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Umfangsangabe: 91 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2012
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Richter, Rudolf
Assessor: Richter, Rudolf
Classification: 71 Soziologie > 71.21 Familie, Verwandtschaft
71 Soziologie > 71.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
71 Soziologie > 71.33 Frau
AC Number: AC09351010
Item ID: 19933
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)