Universitätsbibliothek Wien

Zivildienst als Passage zum Erwachsenen?

Gneist, Cornelius (2012) Zivildienst als Passage zum Erwachsenen?
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Reinprecht, Christoph

[img]
Preview
PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1782Kb)
DOI: 10.25365/thesis.19930
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29536.32230.711466-2

Link zu u:search

Abstract in German

Der Zivildienst (ZD) liegt im Übergang von Jugend zum Status des Erwachsenen, welche insbesondere in der modernen Gesellschaft eine wichtige Phase für junge Menschen darstellt. In den letzten Jahrzehnten kam es zu einer zunehmenden Lösung der Individuen aus strukturellen Vorgaben und Erwartungen bezüglich der Lebensführung, dies bedeutet für den Menschen neue Herausforderungen. Er muss selbstbestimmt sein Leben, seine Zukunftsvorstellungen und sein Selbstbild entwerfen und kann dabei immer weniger auf die Hilfe gesellschaftlicher Institutionen zurückgreifen. Der ZD stellt eine Phase des klaren Status innerhalb der Statuspassage Jugend-Erwachsensein dar. Die zentrale Fragestellung ist jene nach der Bedeutung des ZD für Identität aus der Erzählperspektive junger Männer. Ändern sich Selbstbild und Identität im Zusammenhang mit ZD? Bilden sich durch die Erfahrungen des ZD neue Aspekte der Identität heraus? Verstärken sich Aspekte, oder werden sie abgeschwächt? Sind diese Erfahrungen für die weitere Biographie nachhaltig? Um diese Fragen zu beantworten wurden biographisch-narrative Interviews geführt, welche zeigten, dass die Frage nach Identität von Bedeutung war, jedoch durch den ZD keine neue Identitäten entstanden, es wurden bereits bestehende Elemente verstärkt bzw. abgeschwächt.

Schlagwörter in Deutsch

Zivildienst / Identität / Biographieforschung / Statuspassage

Abstract in English

The civilian service is embedded in the biographic transition from youth to adulthood, which plays a key role for young people in the modern society. In past decades individuals have become increasingly detached from structural guidelines and expectations concerning lifestyle, resulting in new challenges. An individual has to create his or her own life, visions for the future and delineate his or her own self, thereby relying only on evanescent support from societal institutions. The civilian service, thus depicts a clear phase within the status passage youth to adulthood. The central research question discusses the relevance of the civilian service relating to identity as told by young men. Do self-perception and identity undergo a change in relation to the civilian service? Does the experience of the civilian service create new aspects of identity? Does it enforce or mitigate aspects of identity? Are these experiences sustained in the future biography? Biographical narrative interviews have been conducted in order to elaborate on these questions. They showed that identity does play a role concerning the civilian service, but that the service itself does not create new identities. However, existing elements of identity have shown to be reinforced or mitigated by the experience of the civilian service.

Schlagwörter in Englisch

Civilian Service / Identity / Biographical research / Status passage

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Gneist, Cornelius
Title: Zivildienst als Passage zum Erwachsenen?
Subtitle: eine Analyse zu Identitätskonstruktionen ehemaliger Zivildiener
Umfangsangabe: 122 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2012
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Reinprecht, Christoph
Assessor: Reinprecht, Christoph
Classification: 71 Soziologie > 71.32 Mann
71 Soziologie > 71.35 Kindersoziologie, Jugendsoziologie
71 Soziologie > 71.52 Kulturelle Prozesse
AC Number: AC10855846
Item ID: 19930
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)