Universitätsbibliothek Wien

Soziologie der Beamten und Staatsangestellten am Beispiel Österreichs

Forgacs, Peter (2012) Soziologie der Beamten und Staatsangestellten am Beispiel Österreichs.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Knoll, Reinhold
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29603.14895.226469-7

Link zu u:search

Abstract in German

Vielschichtig ist die Literatur über Beamte und Staatsangestellte. Sie sind staatstragend und stellen eine der größten gesellschaftlichen Gruppen dar. Ihre Rolle wird sowohl von der Philosophie, der politischen Ökonomie, der Volkswirtschaft, von den Staats- und Verwaltungswissenschaften als auch von den Rechtswissenschaften verschiedenst beurteilt, beschrieben und ausgelegt. Erst recht werden sie im Alltagsdenken auch epochal unterschiedlich wahrgenommen. Von all diesen Zugangsweisen wird der Versuch unternommen, die Konturen dieser gesellschaftlichen Gruppe freizulegen. In der Geschichte wurden die Beamten und Staatsangestellte häufig fehlinterpretiert und auch häufig fehlbehandelt. Trotz der vielschichtigen Literatur wurden die Themen Bürokratie und Beamte in den akademischen Disziplinen lange Zeit tabuisiert. Eine Auseinandersetzung mit diesem Thema konnte nur mit einem positiven Vorurteil erfolgen, wodurch eine Annäherung an gesellschaftliche Tatsachen unmöglich wurde. Erst in den letzten Jahrzehnten, als sich ihre alten traditionellen Strukturen zu zersetzen begannen, ist es möglich geworden, ihre individuellen, institutionellen, staatlichen und ideologischen Mechanismen vor Augen zu führen. Es wäre anmaßend, von ihren strukturellen Gesetzmäßigkeiten ihre individuellen Handlungen abzuleiten. Trotzdem kann man Präferenzen erkennen, mit welchen ihre Handlungen – innerhalb gewisser Grenzen – dem Grunde nach erklärt werden können. Diese Gruppe besitzt eigenständige, von allen anderen gesellschaftlichen Gruppen abweichende kulturelle, wirtschaftliche und soziale Merkmale, welche durch ihre ursprüngliche Sozialisation, ihre Langzeitperspektive, ihr spezifisches Interesse und ihre Ökonomie geprägt ist.

Schlagwörter in Deutsch

Soziologie / Beamte / Staatsangestellte / Öffentlich Bedienstete / Bürokratie / Staat / Macht / Herrschaft

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Forgacs, Peter
Title: Soziologie der Beamten und Staatsangestellten am Beispiel Österreichs
Umfangsangabe: 112 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2012
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Knoll, Reinhold
Assessor: Knoll, Reinhold
Classification: 71 Soziologie > 71.02 Theorie der Soziologie
71 Soziologie > 71.11 Gesellschaft
71 Soziologie > 71.19 Sozialstruktur: Sonstiges
89 Politologie > 89.31 Staatslehre
88 Verwaltungslehre > 88.19 Öffentliche Verwaltung: Sonstiges
AC Number: AC08973336
Item ID: 19641
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)