Universitätsbibliothek Wien

Selfstorage

Keckeis, Carmen (2012) Selfstorage.
Diplomarbeit, Universität Wien. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Reinprecht, Christoph

[img]
Vorschau
PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (6Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29587.22119.324653-5
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29587.22119.324653-5

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Diese Diplomarbeit untersucht anhand der Dienstleistung Selfstorage, deren Angebot und Nachfrage in den letzten Jahren in Wien stark gestiegen ist, Platzmangel und -bedarf im Kontext urbanen Wohnens. Eines der Selfstorage-Dienstleistungsunternehmen in Wien, ‘My Place‘, bekundete sein Interesse an einer soziologischen Analyse der ursächlichen Einflussfaktoren und Hintergründe dieser Nachfrage. Daher wurden in der vorliegenden Studie der Bedarf nach zusätzlichem Stau- und Lagerraum außerhalb des eigenen Wohnverbandes sowie die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen, die diesem Bedarf zugrunde liegen, erforscht. Um einen möglichst breiten Einblick in die Thematik Selfstorage zu erlangen, wurden mehrere qualitative Methoden miteinander kombiniert: Es wurden teilnehmende Beobachtungen an drei Standorten des Unternehmens ‘My Place‘, Leitfadengespräche mit fünf Angestellten, dem geschäftsführenden Teilhaber dieses Unternehmens, einer Sozialarbeiterin im Bereich der Wohnungslosenhilfe, als auch problemzentrierte Interviews mit sechzehn aktuellen oder ehemaligen Kunden von ‘My Place‘ durchgeführt. Wesentliche Ergebnisse: Die Dienstleistung Selfstorage ist ein urbanes Phänomen und hängt mit Problematiken städtischer Dichte, wie im Falle Wiens Verdichtungen der Wohnnutzungsintensität in innerstädtischen Gebieten sowie die geringe Berücksichtigung des Bedürfnisses nach ausreichend Stau- und Lagerraum beim Bau von Wohnungen, zusammen. Das Aufkommen und die steigende Nachfrage nach dieser Dienstleistung reflektieren darüber hinaus den gesellschaftlichen Trend der Pluralisierung der Lebensstile. Durch die Vielfalt von Familien- und Haushaltsformen, die steigende Mobilität sowie die Kulturalisierung und Stilisierung der Lebensführung kann es zu veränderten und variablen Platzbedürfnissen und -ansprüchen in Bezug auf persönlich nutzbaren Wohn- und/oder Lagerraum, kommen. Am Wohnungsmarkt werden diese Entwicklungen jedoch zu wenig berücksichtigt, was sich verstärkt auf die Nachfrage nach der Dienstleistung Selfstorage niederschlägt. Die problemzentrierten Interviews haben gezeigt, dass die Beweggründe, einen zusätzlichen Lagerraum anzumieten, überaus vielschichtig sind. Die Analyse erfolgte daher im Kontext der dynamischen Wechselwirkungen der drei Faktoren Individuen – Räume – Objekte, was sich als geeigneter Analyserahmen erwiesen hat. Anhand dieser Vorgehensweise konnte aufgezeigt werden, dass die Wohnsituation, die Ausgestaltung und Einrichtung sowie die Bedeutung der eigenen Wohnung, subjektive Einstellungen zu Wohnmobilität, der Umgang und die Relevanz persönlicher Güter sowie die Gestaltung der Freizeit und damit verknüpfte Hobbytätigkeiten einen wesentlichen Einfluss auf den persönlichen Platzbedarf haben.

Schlagwörter in Deutsch

Selfstorage / städtische Dichte / Platzmangel / Platzbedarf / Wohnen / Pluralisierung der Lebensstile / Qualitative Studie / Problemzentrierte Interviews

Abstract in Englisch

On basis of self storage facilities this thesis investigates the lack of and need for space in context of urban living. In Vienna the supply and demand for this self storage services increased significantly over the last few years. The self storage company ‘My Place’ in Vienna expressed their interest in a sociological analysis of this new demand, investigating the determining factors and background. Therefore this study examines the need for additional storage space apart from housing arrangements as well as the overall social developments connected to this demand. To gain deeper understanding this study combines several methods of qualitative research: Participant observations at three locations of the company ’My Place’, guideline-interviews with five employees, the companies’ managing stockholder, a social worker who is working with homeless people as well as sixteen problem-focused interviews with current or former clients of ’My Place’ were carried out. Main results: Self storage facilities are an urban phenomenon due to problems arising from the density of cities. In the case of Vienna these problems are related to the agglomeration of residential structures in the inner-city areas as well as the inadequate consideration of sufficient storage-space in the construction of dwellings. Moreover, the appearance and the increasing demand for this service reflect the societal developments in terms of the pluralisation of lifestyles. Due to the variety of family and household structures, increasing mobility and the culturalisation and stylization of lifestyles, the need and requirement for space in matters of personally usable room for living and/or storing things are changing and also varying. The housing market however pays hardly any attention to these developments, which increases the demand for self storage. The problem-focused interviews have shown that the reasons for renting additional storage-space are very complex. Thus the analysis was carried out in context with the dynamic interactions between three factors, actors, spaces and objects, which has proven to be a suitable conceptual framework for this study. By proceeding in this way this study demonstrates that the housing situation, the arrangement, furnishing and as well as the meaning of one’s own apartment, subjective attitudes towards residential mobility, the handling and relevancy of personal goods and the organization of leisure time as well as the associated hobbies have an essential effect on the personal space requirements.

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Keckeis, Carmen
Titel: Selfstorage
Untertitel: eine soziologische Untersuchung des Bedarfs nach zusätzlichem Lagerraum im Kontext der Pluralisierung der Lebensstile
Umfangsangabe: 228 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publikationsjahr: 2012
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Reinprecht, Christoph
BeurteilerIn: Reinprecht, Christoph
Klassifikation: 71 Soziologie > 71.14 Städtische Gesellschaft
71 Soziologie > 71.41 Sozialer Wandel
71 Soziologie > 71.99 Soziologie: Sonstiges
AC-Nummer: AC10802895
Dokumenten-ID: 19401
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)