Universitätsbibliothek Wien

Soziale Beziehungen in World of Warcraft

Baranowska, Aneta (2012) Soziale Beziehungen in World of Warcraft.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Richter, Rudolf

[img]
Preview
PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (952Kb)
DOI: 10.25365/thesis.19122
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30132.51788.608365-3

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Diplomarbeit hat zum Ziel, die sozialen Beziehungen der World of Warcraft Spieler anhand der Strukturmerkmale nach Georg Simmel zu beschreiben. Um die Charakteristika derartiger Beziehungen zu erfassen, wurden problemzentrierte Leitfadeninterviews mit WoW-Spielern durchgeführt. Die einzelnen Strukturmerkmale nach Simmel dienten hierbei als ein Leitfaden und wurden zugleich für die Auswertung des Datenmaterials mittels inhaltlicher Strukturierung nach Philipp Mayring herangezogen. Die Analyse ergab, dass die sozialen Beziehungen in World of Warcraft im Prinzip den gleichen Mechanismen wie die Beziehungen im realen Leben folgen. Die virtuelle Welt ist nicht entkoppelt von der Realität und befolgt ähnliche Regeln. Die erlernten Einstellungen und Verhaltensmuster werden auf die virtuelle Ebene übertragen. Die Strukturmerkmale nach Georg Simmel erwiesen sich als geeignet, um diese Art der Beziehung zu beschreiben. Es wurden jedoch Unterschiede in der Ausprägung und Beurteilung der jeweiligen Aspekte bei einer virtuellen Beziehung festgestellt. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass sich virtuelle Beziehungen in World of Warcraft vorwiegend als differenzierte Freundschaften definieren lassen, mit dem Potenzial, sich auf weitere Lebensbereiche auszuweiten.

Schlagwörter in Deutsch

Soziale Beziehungen / Online-Freundschaften / virtuelle Beziehungen / Internet / World of Warcraft / MMORPG / Cyberspace

Abstract in English

The goal of this thesis is to describe social relationships of World of Warcraft players on the basis of structural features according to Georg Simmel. To capture the characteristics of such relationships, problem-centered interviews were conducted with several WoW players. The various structural features defined by Simmel served hereby as a guideline and were also used for the evaluation of the data using Philipp Mayring’s content structuring method. The analysis showed that social relationships in World of Warcraft follow the same basic mechanisms as the relationships in real life. The virtual world is not disconnected from the reality and it follows similar rules. The internalized attitudes and behaviors are transmitted to the virtual plane. The structural features defined by Georg Simmel appear to be suitable to describe this kind of relationship. However,some differences in the occurrence and evaluation of the respective aspects of a virtual relationship were discovered. In a nutshell, virtual relationships in World of Warcraft can be primarily defined as differentiated friendships, with the potential to expand to other areas of individuals’ life.

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Baranowska, Aneta
Title: Soziale Beziehungen in World of Warcraft
Subtitle: eine Analyse anhand der Strukturmerkmale von Georg Simmel
Umfangsangabe: 131 S. : graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2012
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Richter, Rudolf
Assessor: Richter, Rudolf
Classification: 71 Soziologie > 71.00 Soziologie: Allgemeines
AC Number: AC09028125
Item ID: 19122
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)