Universitätsbibliothek Wien

Henri Pirenne

Matlschweiger, Melanie (2011) Henri Pirenne.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Psychologie
BetreuerIn: Liedl, Gottfried

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1366Kb)
DOI: 10.25365/thesis.17354
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30110.96618.855853-7

Link zu u:search

Abstract in German

Die Diplomarbeit setzt sich mit dem belgischen Historiker Henri Pirenne und dessen These über die Bedeutung des Islam beim Übergang von der Antike zum Mittelalter auseinander. Dabei wurde besonders Wert auf die Darstellung der Entstehung seiner These in der Zeit des Ersten Weltkrieges und die nach seinem Tode hervorgerufene Diskussion in der Geschichtswissenschaft gelegt. Henri Pirenne war einer jener Historiker, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegen die bislang vorherrschenden Eingrenzungen der Antike und des Mittelalters sowie der Annahme, die Germanen wären durch ihre Eroberungen für den Untergang der Antike und dem Aufkommen des Mittelalters verantwortlich gewesen, auflehnte und durch die Betrachtung eines anderen Raumes, nämlich den des Mittelmeeres, eine neue These entwickelte. Bei dieser Entwicklung spielte der Erste Weltkrieg und damit verbunden der Verlust zwei seiner Söhne, der Verrat der deutschen Wissenschaftler an den belgischen Kollegen sowie seine Gefangenschaft in den deutschen Gefangenenlagern eine bedeutende Rolle. Im Ersten Weltkrieg lassen sich aufgrund seines unveröffentlichten Werkes zur Geschichte Europas sowie der Revision seiner Methode und der Kritik an der deutschen Wissenschaft deutlich die ersten Anzeichen einer Veränderung seiner Auffassung zu diesem Thema sowie erste Anzeichen zu seiner sich entwickelnden These erkennen. Die Jahre nach dem Ersten Weltkrieg sollten dabei für Pirenne eine Zeit der Nachforschungen und produktiven wissenschaftlichen Arbeit darstellen. So veröffentlichte er 1922 in der Revue belge de philologie et d´histoire zum ersten Mal seine These in dem Artikel „Mahomet et Charlemagne”. Diese damals veröffentlichte These sollte 15 Jahre später in größerem Umfang posthum unter dem gleichen Titel veröffentlicht werden und eine Diskussion hervorrufen, die teilweise noch heute andauert.

Schlagwörter in Deutsch

Henri Pirenne / Pirenne-These / Mahomet et Charlemagne / Übergang von der Antike zum Mittelalter / Mittelmeerraum / islamische Expansion

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Matlschweiger, Melanie
Title: Henri Pirenne
Subtitle: die Prägung und Entstehung Europas durch den Einbruch des Islam in die Mittelmeerwelt
Umfangsangabe: 102 S. : Ill.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Psychologie
Publication year: 2011
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Liedl, Gottfried
Assessor: Liedl, Gottfried
Classification: 15 Geschichte > 15.03 Theorie und Methoden der Geschichtswissenschaft
15 Geschichte > 15.09 Wirtschaftsgeschichte
15 Geschichte > 15.63 Belgien, Niederlande, Luxemburg
15 Geschichte > 15.23 Erster Weltkrieg
15 Geschichte > 15.31 Frühes Mittelalter
15 Geschichte > 15.32 Fränkisches Reich
15 Geschichte > 15.28 Römisches Reich
15 Geschichte > 15.29 Byzantinisches Reich
15 Geschichte > 15.76 Vorderer und mittlerer Orient
15 Geschichte > 15.11 Chronologie
AC Number: AC08847452
Item ID: 17354
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)