Universitätsbibliothek Wien

Klimatologische-statistische Bearbeitung von Tornadoereignissen in Europa

Amstler, Katharina (2011) Klimatologische-statistische Bearbeitung von Tornadoereignissen in Europa.
Diplomarbeit, Universität Wien. Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
BetreuerIn: Steinacker, Reinhold

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (13Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29320.53769.988853-3
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29320.53769.988853-3

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Tornados sind Wetterphänomene, die noch nicht ausreichend erforscht worden sind. Sie sind teilweise sehr kurzlebig oder kleinräumig und können daher kaum direkt gemessen werden. Forscher sind auf Schadensdokumentation und Informationen aus der Bevölkerung angewiesen, um die Zugbahn und das Verhalten solcher Wettererscheinungen besser nachvollziehen zu können. Die Klassifizierung der Tornados wird aufgrund der Schäden nach der Fujita- beziehungsweise der Torro-Skala eingeteilt. Solche Listen reichen nicht sehr weit in die Vergangenheit und sind leider auch nicht vollständig. Dies rührt daher, dass Meteorologen noch nicht in der Lage sind eine exakte Diagnose oder Prognose zu erstellen, wo und wann ein Tornado entsteht und wie lange seine Lebensdauer sein wird. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die Ereignisse in Europa und gezielt in Österreich statistisch zu bearbeiten. Zusätzlich soll aus der derzeitigen Literatur das Wissen zusammengetragen werden, um eine wahrscheinlichkeitsorientierte Prognose für Tornados in Zukunft zu erleichtern.

Schlagwörter in Deutsch

Tornado / physikalische Grundlagen

Abstract in Englisch

Tornados are meteorological phenomena that have not been sufficiently investigated yet. Due to the fact that their occurrence is short-lived and spatially limited, it is almost impossible to obtain meteorological data from the interior of a tornado. Hence, scientists have to base their research into the behaviour and the actual path of tornados on the damage caused by them, as well as information from the population. Tornados are classified using two different scales, the Fujita- and the Torro Scales. Both are based on damage observation. However, such documentation is short-lived and incomplete. This results from the fact that meteorologists remain unable to forecast the formation, distribution or lifetime of a tornado or to make a reliable diagnosis. The aim of this diploma thesis is to statistically review the events that have happened in Europe, particularly in Austria. Additionally, our present knowledge of tornados will be summarized in order to facilitate probability forecasts in the future.

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Amstler, Katharina
Titel: Klimatologische-statistische Bearbeitung von Tornadoereignissen in Europa
Umfangsangabe: V, 98 S. : Ill., graf. Darst., Kt.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Publikationsjahr: 2011
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Steinacker, Reinhold
BeurteilerIn: Steinacker, Reinhold
Klassifikation: 38 Geowissenschaften > 38.80 Meteorologie: Allgemeines
AC-Nummer: AC08884355
Dokumenten-ID: 17219
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)