Universitätsbibliothek Wien

"Wir haben Zeit verbracht, und wir haben Geld ausgegeben. Na und?" (Int.X, S.12, Z.572-573)

Kaufmann, Heike (2008) "Wir haben Zeit verbracht, und wir haben Geld ausgegeben. Na und?" (Int.X, S.12, Z.572-573).
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Richter, Rudolf

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (806Kb)
DOI: 10.25365/thesis.1710
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30254.60536.533854-7

Link zu u:search

Abstract in German

Ausgehend von dem Befund, dass Remigranten einen beträchtlichen Anteil an den Zuwanderern nach Österreich einnehmen, wird diese konstruierte Bevölkerungsgruppe der (zeitgenössischen) österreichischen Rückkehrer in einer empirischen Studie unter die Lupe genommen. Einmal abgesehen von ohnehin temporär angelegten und durchgeführten Wanderungen, wie es etwa über weite Teile bestimmte Formen von Arbeitsmigration sind: Wie kommt es dazu, dass österreichische Wohlstandswanderer, die ab 1965 in die verschiedensten Länder ausgewandert sind, und zwar nicht mit dem Vorsatz wieder zu remigrieren, schließlich doch zurückkehren? An welchen Faktoren orientieren sich Remigranten in ihren Handlungen, die zur Rückkehr führen? Dabei werden die österreichischen Rückwanderer mit dem Begriff der Wohlstandsremigration belegt, einer Wortschöpfung, die von der Bezeichnung Wohlstandswanderung abgeleitet und entsprechend adaptiert wird. Wohlstandsremigranten zeichnen sich v.a. dadurch aus, dass eine wesentliche Motivation bei ihrer Auswanderung die Verbesserung ihrer Lebensqualität, und zwar nicht nur in ökonomischer Hinsicht, war. Der Wohlstandsbegriff bezieht sich zudem auf ein Merkmal ihrer gemeinsamen Herkunftsregion: das Wohlstandsland Österreich. Die empirischen Ergebnisse stützen sich auf elf problemzentrierte Interviews (Witzel 1982, 1996) und lassen sich im Paradigma der interpretativen Sozialforschung verorten. Als zentrales Ergebnis wird ein fallübergreifendes Schema vorgeschlagen, mit dem die unterschiedlichsten Beweggründe der Rückwanderer erfasst werden können. Diese Klassifikation hat sich im Sinne der Grounded Theory im Zuge der Auswertung aus dem Datenmaterial heraus entwickelt und besteht aus sozioökonomischen, sozialen und kulturellen Faktoren sowie rechtlichen Rahmenbedingungen.

Schlagwörter in Deutsch

Migrationssoziologie / Remigration / Rückkehr / Rückwanderung / Österreich / Grounded Theory

Schlagwörter in Englisch

return migration

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Kaufmann, Heike
Title: "Wir haben Zeit verbracht, und wir haben Geld ausgegeben. Na und?" (Int.X, S.12, Z.572-573)
Subtitle: jenseits von Scheitern und Erfolgsgeschichte ; Wohlstandsremigration nach Österreich
Umfangsangabe: I, 120 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2008
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Richter, Rudolf
Assessor: Richter, Rudolf
Classification: 71 Soziologie > 71.99 Soziologie: Sonstiges
71 Soziologie > 71.49 Soziale Prozesse: Sonstiges
71 Soziologie > 71.37 Ethnosoziologie
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.99 Sozialwissenschaften allgemein: Sonstiges
AC Number: AC07084038
Item ID: 1710
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)