Universitätsbibliothek Wien

Eva Bakos: Schriftstellerin, Journalistin und Kulturredakteurin im 20. Jahrhundert

Wondratsch, Eleonora (2011) Eva Bakos: Schriftstellerin, Journalistin und Kulturredakteurin im 20. Jahrhundert.
Diplomarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Hall, Murray G.

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2377Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30334.62133.903654-1
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30334.62133.903654-1

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Diese Arbeit hatte von Anfang an zum Ziel, eine von der Forschung bis jetzt nicht beachtete österreichische Schriftstellerin aus dem 20. Jahrhundert zu porträtieren und anhand von Recherchen im Umfeld der Autorin gesammelte Daten und Fakten in einer Biografie zu vereinen, die weibliches Schreiben und Leben dieser Zeit analysiert. Dank vieler Interviews sowohl offizieller als auch persönlicher Natur ist eine sehr private Biografie mit vielen Einblicken sowohl in die Welt der Eva Bakos, in die Geschichte eines ganzen Jahrhunderts als auch in die Geschichte der Frau entstanden. Die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen historischen Ereignissen und gesellschaftlichen Entwicklungen wurden auf mehreren Ebenen und in diversen Exkursen beleuchtet und in Beziehung gesetzt. Zur Vertiefung des biografischen Porträts dieser in ihrer Zeit prominenten Autorin wurden zwei Schwerpunkte gewählt, die zentrale Themen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts darstellten, die Bedeutung der beiden Weltkriege und die Entwicklung der Frauenbewegung mit ihren verwirrend vielseitigen Rollenbildern. Ein weiterer spannender Aspekt ist die Entwicklung literarischer Arbeit im Spannungsfeld zwischen journalistischer beruflicher Positionierung und literarisch-ästhetischer Verwirklichung aus weiblicher Sicht.

Schlagwörter in Deutsch

Eva Bakos / Journalismus / Kulturredaktion / Emanzipation / 20. Jahrhundert / Nachkriegszeit / Frau in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert / Belletristik / Kochbücher / Reiseführer

Abstract in Englisch

The aim of this study is an analysis of female writing and living in Austria in the 20th century, a biography of a less known woman writer, based on information, com-piled in broad and extensive research in her private social and professional environ-ment. Through the many interviews with friends and acquaintances of Eva Bakos’ private and professional life this becomes a very personal portrait with many insights into her private world, into historical events of the 20th century as well as into the particular situation of women in this period of history. The manifold interactions between historical events and the developments of society are reviewed and discussed in several digressions and from different viewpoints. Special attention is devoted to two key topics in the 20th century, namely the two world wars and their influence, and the history of feminism and its stereotypes. Another interesting aspect is the development of female writing in the field between professional journalistic work and literary-aesthetic realisation.

Schlagwörter in Englisch

Eva Bakos / journalism / feminism / cultural journalism / 20th century

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Wondratsch, Eleonora
Titel: Eva Bakos: Schriftstellerin, Journalistin und Kulturredakteurin im 20. Jahrhundert
Untertitel: ein Balanceakt zwischen Frauenpower und Rollenklischee
Umfangsangabe: 143 S. : Ill.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2011
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Hall, Murray G.
BeurteilerIn: Hall, Murray G.
Klassifikation: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.00 Sprach- und Literaturwissenschaft: Allgemeines
06 Information und Dokumentation > 06.00 Information und Dokumentation: Allgemeines
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
AC-Nummer: AC08841198
Dokumenten-ID: 17093
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)