Universitätsbibliothek Wien

The social benefits of carfree living

Tödtli, Sabeth (2011) The social benefits of carfree living.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
BetreuerIn: Barrado Timón, Diego-Antonio

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (10Mb)
DOI: 10.25365/thesis.16549
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29911.20671.546761-1

Link zu u:search

Abstract in English

This research is concerned with 'Sustainable Development', focusing on the potential of reducing automobility. It advocates a focus on 'Social Sustainability', namely on efforts towards more 'Quality of Life' as well as more 'Social Equity'. The theoretical part of this research identifies the 'Potential Social Benefits' of carlessness (a reduction in car-traffic). Aside from ecological and economic benefits, the social potential is around issues such as health, security, comfort, freedom, identity, culture, Aesthetics, democracy, participation, and community. The empirical part consists of two casestudies – two carfree living projects – in which these 'potential benefits' are investigated: Quartier Vauban in Freiburg, Germany, and Autofreie Mustersiedlung Floridsdorf in Vienna, Austria. The research detects the main social benefits that are perceived by the project's residents: namely the communal life, the communal infrastructure, and the possibility to be involved in the development and the management of the project. This participatory approach, and the strong relevance of community ,are identified as the main keys to success for carfree living projects. Thus, as final suggestions, it is suggested that future carfree living projects implement and promote 'social benefits'. Finally, the ideal scale of such projects is discussed, concluding that the Quartier Vauban project provides a good compromise concerning its local scale and its sustainability- and mobility-approach based on voluntarism.

Schlagwörter in Englisch

automobility / carfree / car-free / carfreeness / Sustainable Development / Urban Sustainability / Social Sustainability

Abstract in German

Im Bestreben einer 'Nachhaltigen Entwicklung' plädiert diese Masterarbeit für den Schwerpunkt auf 'Soziale Nachhaltigkeit', namentlich auf Lebensqualität und soziale Gerechtigkeit. Diese Forschungsarbeit befasst sich mit den 'Sozialen Vorteilen' einer reduzierten Automobilität. Im theoretischen Teil werden die möglichen Vorteile von reduzierter Automobilität identifiziert. Nebst ökologischen und wirtschaftlichen Vorteilen liegt das Potential vor allem in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Komfort, Freiheit, Identität, Kultur, Ästhetik, Demokratie und Bürgerbeteiligung und Gemeinschaft. Der empirische Teil der Arbeit besteht aus zwei Fallstudien – zwei autofreien Wohnsiedlungen – in welchen diese potentiellen sozialen Vorteile untersucht und evaluiert werden: das Quartier Vauban in Freiburg, Deutschland, und die Autofreie Mustersiedlung Floridsdorf in Wien, Österreich. Die sozialen Vorteile, die von den Bewohnern am stärksten wahrgenommen werden sind Gemeinschaftseinrichtungen, gemeinschaftliche Aktivitäten, und die Möglichkeit in die Entwicklung und die Organisation der Siedlung miteinbezogen zu werden. Dieses Konzept der Mitbestimmung, sowie das starke Gemeinschaftsempfinden, bilden somit den Schlüssel zum Erfolg für autofreie Wohnsiedlungen. Die aus dieser Erkenntnis resultierende Empfehlung lautet: In der Planung zukünftiger autofreier Wohnsiedlungen sollen mehr 'soziale Vorteile' von vornherein eingeplant, gefördert, und ausserdem angepriesen werden. Dazu bietet Quartier Vauban ein guten Beispiel, einerseits bezüglich der mittleren Siedlungsgrösse, sowie bezüglich der nicht allzu radikalen Umsetzung des autofreien Konzeptes.

Schlagwörter in Deutsch

Automobilität / autofrei / Nachhaltige Stadtentwicklung / Soziale Nachhaltigkeit

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Tödtli, Sabeth
Title: The social benefits of carfree living
Umfangsangabe: 102, 61 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Publication year: 2011
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Barrado Timón, Diego-Antonio
Assessor: Barrado Timón, Diego-Antonio
Classification: 43 Umweltforschung, Umweltschutz > 43.62 Umweltbelastung durch Transport und Verkehr
AC Number: AC08835563
Item ID: 16549
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)