Universitätsbibliothek Wien

Schloss Neugebäude

Griemann, Mario (2008) Schloss Neugebäude.
Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Schemper-Sparholz, Ingeborg

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (21Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29407.36882.784654-8
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29407.36882.784654-8

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Die vorliegende Arbeit hatte das Ziel, mittels der neu aufgefundenen Kachelfragmente, die aus dem bis jetzt unerforschten Gebäudekomplex der sogenannten Gärtnerhäuser (auch Hoftrakt genannt) des Schlosses Neugebäude in Wien - Simmering stammen, eine Datierung für eine mögliche Innenausstattung in diesem Bereich zu ermöglichen. Das Resultat lautet: Es hat mit Sicherheit in diesem Bereich Kachelöfen gegeben, wie an diversen Stücken anhand der Rußspuren an den Kachelfragmenten ersichtlich ist. Das Ergebnis deckt sich chronologisch mit dem bereits vorhandenen Baualtersplan. Die aufgefundenen Kachelfragmente aus diesem Bereich zeigen das Motiv des Doppeladlers mit Kaiserkrone, als Brustschild das Wappen von Österreich und Burgund, in zwei minimal voneinander abweichenden Versionen. Der typus des Doppelalders zeigt viele Charakteristika, die eine Datierung in die Zeit um 1573/76 zulassen, insbesonders die zweite Version. Auch die Analyse der Kachel (Rahmung, Glasur, usw.) bestätigt die Datierung des Baualtersplans in die Zeit um 1575 und lässt die Aussage zu, dass dieses Gebäude tatsächlich bereits um 1575 eine Innenausstattung beinhaltet haben muss. Ein weiteres Fragment einer polychromierten Kachel mit Tapetenmuster (Nähe zur Strobl-Werkstatt), das ebenfalls für die 2. H. 16.Jh. typisch ist, unterstützt diese Vermutung. Ebenso eine fragmentarisch aufgefundene und virtuell rekonstruierte Gesims - Kachel, die ein typisches Spätrenaissance-Motiv (Groteske mit Blattwerk) aufweist, lässt diesen Schluss zu. Die Kachelfragmente beweisen eindeutig, dass das südliche "Gärtnerhaus" eine Ausstattung im Innenbereich noch zumindest im späten 16.Jh. erhalten haben muss. Somit ist die allgemeine Interpretation das Neugebäude sei nie fertiggestellt worden, für diesen Bereich nicht mehr gesichert.

Schlagwörter in Deutsch

Schloss Neugebäude / Kaiser Maximilian II. / Kaiser Rudolf II. / Kaiser Mathias / da Strada / Renaissance / Manierismus / Ofenkachel / Strobl / Spranger

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Griemann, Mario
Titel: Schloss Neugebäude
Untertitel: neue Funde im Kontext der Bau- und Forschungsgeschichte
Umfangsangabe: 131 S. : Ill.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2008
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Schemper-Sparholz, Ingeborg
BeurteilerIn: Schemper-Sparholz, Ingeborg
Klassifikation: 20 Kunstwissenschaften > 20.30 Kunstgeschichte: Allgemeines
AC-Nummer: AC07090012
Dokumenten-ID: 1638
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)