Universitätsbibliothek Wien

English as a third language in Macedonia

Halimi, Florentina (2011) English as a third language in Macedonia.
Dissertation, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Dalton-Puffer, Christiane

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1422Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30400.35678.299553-8
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30400.35678.299553-8

Link zu u:search

Abstract in English

Like in many other countries English is the main foreign language learned in Macedonia. The situation differs from other contexts, however, in that Albanian learners of English in Macedonia are normally bilingual to start with. The goal of this study is to investigate language use among bilingual Albanian learners of English in order to understand (1) the role of English in their lives, (2) how they learn English (3) their language behavior when acquiring a third language. The study draws on socio- and psycholinguistic theory. Like other studies on third language acquisition, the investigation focuses on transfer phenomena at the lexical level, i.e. on first and second language influence on L3 English production. The data were collected in classroom environments in the form of: written texts from students, language background questionnaires, proficiency tests, classroom recordings, interviews with English teachers. Based on the students’ language proficiency and background, two experimental groups were formed, one constituted by 48 students with Low Bilingual proficiency and one comprising 67 students with High Bilingual proficiency, all with pre-intermediate level of English. The study could show that bilingualism affects third language production. Particularly, language typology and bilingual proficiency are factors which influence L3 acquisition and production. Although not quantitatively significant, the trend found in this analysis does suggest the possibility of a beneficial effect that proficiency, the similarity between language typologies, attitude as well as motivation might have on L3 learning. These conclusions support the majority of current research in the field of L3 acquisition.

Schlagwörter in Englisch

Language Acquisition / Third Language Acquisition / sociolinguistics / psycholinguistics / English as a third language / bilingualism / cross-linguistic influence / multilingualism / code switching / cognates / calques / applied linguistics

Abstract in German

Wie in vielen Ländern, ist auch in Makedonien meist Englisch die erste Fremdsprache, die erlernt wird. Besonders an der makedonischen Situation ist jedoch, dass albanische Lerner von Englisch meist bereits bilingual (Albanisch-Makedonisch) aufgewachsen sind. Das Ziel dieser Studie ist es die Sprachverwendung bilingualer albanischer Englischlerner zu untersuchen, um herauszufinden, welche Rolle Englisch in ihrem Leben spielt, wie sie die Englisch Sprache erlernen und welches Verhalten in der Sprachproduktion sie beim Erlernen der Drittsprache an den Tag legen. Die vorliegende Studie hat einen psycholinguistischen und soziolinguistischen Untersuchungsansatz. Wie andere Studien zum Drittspracherwerb, konzentriert sich die Studie auf die Erforschung des Einflusses der Erst- und Zweitsprache auf den Englischerwerb. Die Studiendaten wurden in universitären Englischstunden gesammelt. Ausgewertet wurden: Englischtexte von Lernern, Fragebögen zum Sprachhintergrund, Sprachtests, Sprachaufnahmen im Klassenzimmerkontext, Interviews mit EnglischlehrerInnen. Auf Basis der Sprachtests und der Sprachlerngeschichte, wurden die StudentInnen in zwei Gruppen geteilt. Eine Gruppe setzte sich aus 48 Englischlernern mit niedriger bilingualer Sprachkompetenz, die zweite Gruppe aus 67 Individuen mit hoher bilingualer Sprachkompetenz zusammen. Die Resultate der Studie konnten die wichtigsten Forschungsfragen der Untersuchung beantworten und zeigen, dass Bilingualismus sich auf die Drittsprachproduktion auswirkt. Insbesondere die bilinguale Sprachkompetenz und die Struktur der erlernten Sprachen haben Einfluss auf den Prozess der Drittsprachproduktion. Die Studienergebnisse deuten darauf hin, dass bilinguale Sprachkompetenz, die Ähnlichkeit von Sprachtypologien und die Haltung und Motivation zur Drittsprache alles Faktoren sind, welche den Drittspracherwerb positiv beeinflussen können. Diese Ergebnisse stützen und erweitern die Erkenntnisse, welche bereits in anderen Studien zum Drittspracherwerb gewonnen werden konnten.

Schlagwörter in Deutsch

Spracherwerb / Zweitsprache / Drittsprache / Englisch / Soziolinguistik / Psycholinguistik / Bilingualismus / Multilingualismus / Transfer / Angewandte Sprachwissenschaft / Wortgleichung / Lehnübersetzung

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Halimi, Florentina
Title: English as a third language in Macedonia
Subtitle: cross-linguistic influence in English language production ; an empirical investigation
Umfangsangabe: XIII, 267 S.: graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2011
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Dalton-Puffer, Christiane
Assessor: Dalton-Puffer, Christiane
2. Assessor: Jessner-Schmit, Ulrike
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.20 Soziolinguistik: Allgemeines
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.31 Spracherwerb
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.30 Psycholinguistik: Allgemeines
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.40 Angewandte Sprachwissenschaft: Allgemeines
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.42 Sprachbeherrschung
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.23 Mehrsprachigkeit
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.13 Sprachtypologie
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.04 Englische Sprache
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.62 Makedonische Sprache und Literatur
AC Number: AC08766498
Item ID: 14987
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)