Universitätsbibliothek Wien

Medien von MigrantInnen in Österreich

Tsvetanova, Donika (2011) Medien von MigrantInnen in Österreich.
Magisterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Hausjell, Friedrich

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1844Kb)
DOI: 10.25365/thesis.14683
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29112.16720.937153-6

Link zu u:search

Abstract in German

Die Auseinandersetzung mit migrantischen Medien stellt ein besonderes Interesse vor allem für die Hauptakteure diese Branche, sei es Medienproduzenten oder Rezipienten, dar. Die Tatsache, dass in letzten fünf Jahren in Österreich einen Erscheinungsboom der zwei- und mehrsprachigen Ethnomedien zu beobachten ist, motiviert zu einer tiefen und detaillierten Analyse der Voraussetzungen und des Motors ihrer Erscheinung, ihrer Spezifika, sowie ihrer Funktion gegenüber der verschiedenen Rezipientengruppen und in Bezug auf ihre Integration. Einige MedienexpertInnen bestätigen diese Entwicklung, wenngleich sie noch auf bestimmte Defizite einer entsprechenden medialen Darstellung von Minderheiten in den österreichischen Massenmedien, sowie ihre Beteiligung an der Produktion dieser, hinweisen. Ein wesentlicher Punkt hierbei, sind die spezifischen Medienbedürfnisse der Einwanderer, die es zu berücksichtigen gilt. Die steigende Anzahl an Programmangebote für MigrantInnen und die so genannten Ethno-Anteile in den heimischen Mainstreammedien zeugen allerdings dafür, dass das Thema Ethnodiversität im österreichischen Medienmarkt in den letzten Jahren an Bedeutung gewinnt. Als ausschlaggebend für die gewünschte mediale Integration ethnischer Minderheiten erweisen sich solche alternative Möglichkeiten wie freie Radios und Fernsehsender, zum Beispiel in Österreich Radio Orange 94,0, Radio Fro, Okto TV, etc. Eine ausführliche Übersicht aller migrantischen Medien in Österreich zu gewährleisten ist, unter anderem auf Grund von begrenzten Ressourcen nicht möglich, vor allem aber auch deswegen, da es kontinuierlich zu neuen Erscheinungen kommt. Einige wenige Studien bzw. Projekte, welche in den jeweiligen Communities durchgeführt wurden, tragen zur Ergänzung des Gesamtbildes bei und dokumentieren die Vielfalt und Bedeutung der Ethnomedien in Österreich. Die herausragenden Beispiele hierfür stammen aus der ex-jugoslawischen, türkischen und afrikanischen Communities. Im Vergleich zu anderen Minderheitsgruppen ist die bulgarische Gemeinschaft in Österreich mit circa 15 000 Personen relativ klein, dennoch zählt sie im 2011 acht unterschiedliche Medien. Die vorliegende Arbeit will einen kleinen Beitrag zur Geschichte und gegenwärtiger Präsenz bulgarischer Medienangebote in Österreich leisten und einen Ausblick über eine mögliche Weiterentwicklung wagen.

Schlagwörter in Deutsch

Ethnomedien in Österreich

Abstract in English

The study of ethnical media is of particular interest mostly for its main participants, be it media producers or recipients. The noticeable growth in the numbers of bilingual or multilingual ethnic media in the last five years incites to a deeper and more detailed analysis of the preconditions and the driving forces behind their occurrence, their specifics and the role they play for the recipient groups and their integration. A number of media experts acknowledge this development, although they suggest that shortcomings still exist regarding the adequate medial representation of minorities in Austrian mass media, as well as in the lack of participation of the recipient groups in the production process. The specific media-needs of the immigrants also play a major role as they have to be acknowledged for and explicitly taken into consideration. The rising number of programs targeting immigrants and the so-called “Ethno-Quota” in the local mainstream media however shows that the topic of ethno diversity gains relevance in the Austrian media market. Alternative media sources such as independent radio channels and TV broadcasters seem to be crucial for the integration of the ethnical media. Good examples for this in Austria are, among others, Radio Orange 94.0, Radio Fro and Okto TV. It is not possible to provide a complete overview of the ethnic media in Austria not only due to limited recourses but mainly because of constant new emergences. Some studies and projects, which are undertaken in the respective communities, help complete the overall picture and document the growing diversity and meaning of ethnical media in Austria. Outstanding examples for this development originate from ex-Yugoslavian, Turkish and African communities. The Bulgarian community in Austria, which counts around 15.000 people and therefore is in relation to other minorities relatively small, even so accounts for eight different media in 2011. The present work aims to provide an overview of the historical and current presence of Bulgarian media in Austria and will venture as well an outlook into future development possibilities.

Schlagwörter in Englisch

Ethnic Media in Austria

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Tsvetanova, Donika
Title: Medien von MigrantInnen in Österreich
Subtitle: Überblick migrantischer Medien in der österreichischen Medienlandschaft mit besonderem Augenmerk auf bulgarische Medienproduktionen
Umfangsangabe: 122 Bl. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2011
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Hausjell, Friedrich
Assessor: Hausjell, Friedrich
Classification: 05 Kommunikationswissenschaft > 05.00 Kommunikationswissenschaft: Allgemeines
05 Kommunikationswissenschaft > 05.30 Massenkommunikation, Massenmedien: Allgemeines
AC Number: AC09350947
Item ID: 14683
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)