Universitätsbibliothek Wien

Zeitgenössische Kulturbauten als "Flaggschiffe" urbaner Regeneration am Beispiel der Salford Quays im Großraum Manchester

Karadensky, Karina (2011) Zeitgenössische Kulturbauten als "Flaggschiffe" urbaner Regeneration am Beispiel der Salford Quays im Großraum Manchester.
Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Schwarz, Michael Viktor

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (6Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29284.30955.373969-6
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29284.30955.373969-6

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Diese Arbeit beschäftigt sich mit kulturellen „Flaggschiff“-Projekten, die Katalysatoren der Regeneration einer sich im Niedergang befindenden Region sind. Kunst, Kultur und Architektur spielen eine zunehmend große Rolle im Rahmen von Regenerationsstrategien, da die Ansprüche von Bewohnern und Besuchern immer höher werden und Freizeitgestaltung sowie Städtetourismus insbesondere in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung gewannen. Auch die Wirtschaft – insbesondere in ehemaligen Industriestädten wie Manchester – wandelte sich von einer produzierenden in eine dienstleistungsorientierte Wirtschaft. Es gibt verschiedene kulturelle Regenerationsmaßnahmen, die Teil der neuen urbanen Regenerationsmaßnahmen sein können. Das Thema wird anhand zweier spektakulärer zeitgenössischer Kulturbauwerke in den Salford Quays beleuchtet: dem Lowry Centre und dem Imperial War Museum North. Die Salford Quays sind eine ehemalige Industrieregion abseits des Stadtkerns Manchesters, die durch den Niedergang der Industrie in den 1980ern völlig zum Stillstand kam – die Quays waren zu einer Szenerie für Armut, Arbeitslosigkeit, Industriemüll und verseuchtes Wasser geworden – sodass man sich Strategien zur Wiederbelebung und Umnutzung der Region überlegen musste, wobei die beiden Kulturbauten eine wesentliche Rolle spielten. Funktioniert die Regeneration der Salford Quays mit Hilfe der „Flaggschiff“-Kulturbauten und, wenn ja, warum funktioniert sie? Es wird analysiert welche Elemente die Bauwerke zu „Landmarks“ und Katalysatoren für Regeneration machen. Weiters werden diverse Kennzahlen und Indikatoren herangezogen, die Verbesserungen der Region in physischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht belegen und somit Erfolge (aber auch vorhandene Schwächen) der Regenerationsmaßnahmen zeigen. Auch die baulichen Entwicklungen seit der Eröffnung der Kultureinrichtungen sind ein Zeichen ihres regenerativen Potenzials. Dennoch muss auch auf einige Aspekte hingewiesen werden, die noch verbesserungswürdig sind.

Schlagwörter in Deutsch

Urbane Regeneration / Flaggschiff / Salford Quays / Lowry / Imperial War Museum North / Manchester / Bilbao-Effekt / Cultural Building

Schlagwörter in Englisch

Urban Regeneration / Flagship / Salford Quays / Lowry / Imperial War Museum North / Manchester / Bilbao-Effect / Cultural Building

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Karadensky, Karina
Titel: Zeitgenössische Kulturbauten als "Flaggschiffe" urbaner Regeneration am Beispiel der Salford Quays im Großraum Manchester
Umfangsangabe: 169 S. : Ill.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2011
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Schwarz, Michael Viktor
BeurteilerIn: Schwarz, Michael Viktor
Klassifikation: 20 Kunstwissenschaften > 20.30 Kunstgeschichte: Allgemeines
20 Kunstwissenschaften > 20.70 Europäische Kunst: Allgemeines
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.99 Wissenschaft und Kultur allgemein: Sonstiges
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.99 Geisteswissenschaften allgemein: Sonstiges
21 Einzelne Kunstformen > 21.73 Stadtbaugeschichte, Geschichte ländlicher Siedlungen
21 Einzelne Kunstformen > 21.75 Denkmalpflege, Stadtbildpflege
21 Einzelne Kunstformen > 21.60 Baugeschichte: Allgemeines
74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.73 Stadtsanierung, Stadterneuerung
AC-Nummer: AC08475985
Dokumenten-ID: 13668
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)