Universitätsbibliothek Wien

Experten der "wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit" der DDr in Afrika

Obernhummer, Iris Christina (2010) Experten der "wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit" der DDr in Afrika.
Diplomarbeit, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Unfried, Berthold

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (863Kb)
DOI: 10.25365/thesis.12869
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29233.58697.197859-3

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Arbeit setzt sich mit Expertenentsendungen im Zuge der „wissenschaftlich-technischen” Zusammenarbeit der DDR nach Afrika in den 70er und 80er Jahren auseinander. Besonderes Augenmerk wird dabei einerseits auf die Bedingungen der Entsendungen gelegt, andererseits den Alltag und die Lebensweisen. Die Auswahl der sogenannten Auslandskader – wer aus der DDR ausreisen durfte – geschah einerseits durch Auswahl der zuständigen Betriebe, andererseits durch Überprüfung von Seiten des MfS. Die Aktenrecherchen zeigten, dass dabei vor allem die politische Zuverlässigkeit, die DDR-Treue sowie sonstige Unbescholtenheit überprüft wurden. Verwandte (vor allem die nähere Familie) sowie Bekannte des potentiellen Kaders wurden ebenso einem Prüfverfahren unterzogen. Das Kapitel über den Alltag und die Lebensweisen zeigt, dass die Überwachung durch das MfS auch im Ausland fortgesetzt wurde, hierbei stand vor allem das Kontaktverbot mit Einheimischen oder Personen aus dem nichtsozialistischen Ausland im Vordergrund. Weiters zeigte sich, dass das gesamte Alltagsleben DDR-dominiert war. Die Entsandten verbrachten ihre Zeit größtenteils mit anderen DDR-Bürgern, die Güter des täglichen Bedarfs stammten ebenfalls aus der DDR. Für die Freizeit gab es kollektive Angebote. Ein wesentlicher Faktor, der das Alltagsleben einschränkte war Mitte der 80er Jahre der aufkommende Bürgerkrieg in Mosambik, der wesentlichen Einfluss auf das Alltagsleben in Hinsicht auf Bewegungseinschränkungen u.ä. hatte.

Schlagwörter in Deutsch

DDR / Entwicklungshilfe / „Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit“ / Afrika / „Solidaritätshilfe“ / Experten / Expertenentsendung / Alltag / MfS

Abstract in English

This diploma thesis deals with dispatching of experts from the GDR within the „scientific-technical cooperation” to Africa during the 70ies and 80ies. Special focus is given on the one side on the conditions of the dispatching process on the other side on the topic of everyday life and way of living. The candidates for being sent abroad were first chosen by the factory or the institute and then checked by the MfS. The analyzing of the files from the archives showed that the main points for the screening process were the candidate’s political attitude, the loyalty to the GDR and chastity. The chapter about everyday life and way of living showed that the monitoring of the MfS also happened abroad. The main checked point was the so called “contact prohibition” which said that GDR-citizens were not allowed to have any contact with locals or persons from the “non-socialistic-world”. The dispatched passed their everyday life mainly with other GDR-dispatched and got their needs for everyday life from the GDR. For leisure time collective activities were offered. In the mid of the 80ies the upcoming riots in Mocambique had severe effects on everyday life especially in regard to moving restrictions.

Schlagwörter in Englisch

GDR / development aid / „scientific-technical cooperation / Africa / „solidarity aid“ / experts / deployment of experts / everyday ilfe / MfS

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Obernhummer, Iris Christina
Title: Experten der "wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit" der DDr in Afrika
Subtitle: Alltag und Lebensweisen zwischen DDR-Richtlinien und angespannter Sicherheitslage in den 1970er und 1980er Jahren
Umfangsangabe: 146 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Unfried, Berthold
Assessor: Unfried, Berthold
Classification: 15 Geschichte > 15.00 Geschichte: Allgemeines
15 Geschichte > 15.06 Politische Geschichte
15 Geschichte > 15.08 Sozialgeschichte
AC Number: AC08407224
Item ID: 12869
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)