Universitätsbibliothek Wien

Corrective feedback and uptake in the advanced learner classroom

Leiter, Jenna (2010) Corrective feedback and uptake in the advanced learner classroom.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Dalton-Puffer, Christiane

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1000Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29751.79263.873154-8
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29751.79263.873154-8

Link zu u:search

Abstract in English

This thesis examines errors, corrective feedback and student uptake (responses to feedback) in the advanced learner classroom. The first part of the thesis provides a theoretical overview (Chaudron 1977; Hendrickson 1978; Lyster 1998; Ellis 2009). The second part of this thesis presents the findings of a study conducted on corrective feedback and uptake in three classes at the English Department of the University of Vienna. Three lessons per class were audio-recorded, transcribed and analyzed using an adapted version of Lyster and Ranta's (1997) model. The study analyzed 1) what type of errors were made, 2) how many errors were corrected, 3) in which ways they were corrected, 4) whether some errors preferred certain corrective techniques, 5) how students reacted to these corrections, and 6) whether certain types of feedback resulted in more uptake than others. The results were compared to the findings of lower level classrooms to see whether corrective feedback and uptake differ depending on the proficiency level of the learners. The results revealed that 71.90% of all errors were corrected and that, similar to previous classroom studies, the pedagogical focus and the graveness of the error determined whether or not an error was corrected. Contrary to past findings, recasts were not found to be the most frequent feedback type. Only 16.25% of all feedback moves were recasts. Instead, prompts were the most common feedback type. Uptake followed 71.25% of all feedback moves; 59.64% of all uptake moves resulted in repair while 40.36% resulted in needs-repair. Uptake occurred primarily after prompts and explicit recasts.

Schlagwörter in Englisch

errors / corrective feedback / uptake / second language acquisition

Abstract in German

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit Fehlern, deren Korrektur und der darauffolgenden Reaktion der Studierenden im fortgeschrittenen Fremdsprachenunterricht. Die erste Hälfte der Arbeit befasst sich mit der Theorie zu diesem Thema (Chaudron 1977; Hendrickson 1978; Lyster 1998; Ellis 2009). In der zweiten Hälfte der Arbeit wird eine empirische Studie zu diesem Thema dargestellt, die in drei Klassen am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Wien durchgeführt wurde. Für diese Studie wurden drei Unterrichtsstunden pro Klasse aufgenommen, transkribiert und anhand eines adaptierten Models nach Lyster & Ranta (1997) analysiert. Konkret wurde festgehalten 1) welche Art von Fehler gemacht wurden, 2) wie viele korrigiert wurden, 3) auf welche Weise die Fehler verbessert wurden, 4) ob bestimmte Fehler bevorzugt mit einer bestimmten Korrekturart verbessert wurden, 5) wie Studierende auf die Verbesserungen reagierten, und 6) ob eine gewisse Art der Verbesserung häufiger eine Reaktion hervorrief. Die Ergebnisse wurden mit den Resultaten vergangener Studien verglichen um festzustellen, ob es Unterschiede bezüglich Fehler, Korrekturarten und Reaktionen zwischen den Klassen für Anfänger und Fortgeschrittene gibt. Insgesamt wurden 71.90% der Fehler korrigiert. Im Unterschied zu Anfängerklassen waren korrigierende Wiederholungen nicht die häufigste Verbesserungsart; nur 16.25% aller Fehler wurden auf diese Art verbessert. Stattdessen wurden Verbesserungsarten verwendet, die die Studierenden zur Korrektur aufforderten. Studierende (vor allem solche die nicht den ursprünglichen Fehler gemacht hatten) reagierten auf 71.25% aller Korrekturen; in 59.64% der Fälle wurde der Fehler ausgebessert; in 40.36% der Fälle bedarf es weiterer Verbesserung. Die Schüler reagierten vor allem nach Verbesserungsarten mit Aufforderung zur Selbstkorrektur, aber auch nach korrigierenden Wiederholungen die besonders explizit waren.

Schlagwörter in Deutsch

Fehler / Korrektur / Reaktion / Fremdsprachenunterricht

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Leiter, Jenna
Title: Corrective feedback and uptake in the advanced learner classroom
Umfangsangabe: VII, 121 S. : graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2010
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Dalton-Puffer, Christiane
Assessor: Dalton-Puffer, Christiane
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.41 Sprachdidaktik
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.06 Sprachwissenschaft: Allgemeines
AC Number: AC08401237
Item ID: 12519
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)