Universitätsbibliothek Wien

Die Wirtschaftspartnerschaftsabkommensverhandlungen zwischen der EU und der westafrikanischen Verhandlungsgruppe

Eilen, Carina (2010) Die Wirtschaftspartnerschaftsabkommensverhandlungen zwischen der EU und der westafrikanischen Verhandlungsgruppe.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Höll, Otmar

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (866Kb)
DOI: 10.25365/thesis.12009
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29631.42379.400663-6

Link zu u:search

Abstract in German

Diese Arbeit analysiert die EPA-Verhandlungen zwischen der EU und der westafrikanischen Verhandlungsgruppe aus der Sichtweise der neuen Imperialismustheorien. Das zentrale Erkenntnisinteresse stellt die Frage dar, weshalb sich die westafrikanische Verhandlungsgruppe den Interessen der EU unterwirft und an den EPA-Verhandlungen teilnimmt, obwohl dessen Auswirkungen auf Grundlage des aktuellen Standes der Verhandlungen deutlich zu Ungunsten der westafrikanischen Staaten ausfallen würden. Überprüft wird folgende Hypothese, die besagt, dass die Staaten der westafrikanischen Verhandlungsgruppe den Forderungen der EU aufgrund der asymmetrischen Machtverhältnisse zwischen den beiden Akteuren und infolge der Abhängigkeitsbeziehung der westafrikanischen Staaten von der EU gehorchen müssen. Aufbauend auf diese Annahme werden die EPA-Verhandlungen aus der Sichtweise der neuen Imperialismustheorien betrachtet, um feststellen zu können, ob die Bestrebungen der EU, die Staaten der ECOWAS-Verhandlungsgruppe entgegen ihrer eigenen Interessen dazu zu bringen, das EPA abzuschließen, das imperialistische Handeln der EU bestätigen. Das Augenmerk wird hierbei speziell auf die Methode zur Interessensdurchsetzung der EU gelegt, nämlich das Ausnützen ihrer hegemonialen Dominanz durch die ökonomische und politische Abhängigkeit der Verhandlungsgruppe. Zur Erforschung dieser Thematik wird eine politisch-ökonomische Analyse mithilfe ausführlicher Literaturrecherchen und Datenanalysen erstellt.

Schlagwörter in Deutsch

Wirtschaftspartnerschaftsabkommensverhandlungen / EU-Außenpolitik / ECOWAS / neue Imperialismustheorien / asymmetrische Machtbeziehungen / Abhängigkeit

Abstract in English

This diploma thesis examines the Economic Partnership Agreement negotiations between the EU and the West African regional group ECOWAS considering the New Theories of Imperialism. The main scientific interest of this work deals with the question, why the regional group ECOWAS submits to the interests of the EU by participating in the EPA negotiations even though it is very likely that the probable outcome of the proposed agreement is going to be disadvantageous for the West African States. The following main hypothesis is tried to be verified: It indicates that the countries of the regional group ECOWAS have to obey the EU and its demands because of the asymmetrical power relations between these two actors and due to the dependency of the West African States on the EU. Based on this thesis, the EPA negotiations are analysed considering the New Imperialism Theories in order to decide, whether the attempts of the EU to bring the West African countries to sign the EPA against their own interests, have to be called imperialistic or not. Particular attention is paid to the EU’s method of asserting its own interests, namely the utilisation of its hegemonic dominance based on the economic and political dependency of the regional group ECOWAS. The research is based on a political and social analysis by means of a detailed literature research and data analysis.

Schlagwörter in Englisch

Economic Partnership Agreement negotiations / EU foreign policy / ECOWAS / New Theories of Imperialism / asymmetrical power relations / dependency

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Eilen, Carina
Title: Die Wirtschaftspartnerschaftsabkommensverhandlungen zwischen der EU und der westafrikanischen Verhandlungsgruppe
Subtitle: Auswirkungen asymmetrischer Machtverhältnisse auf die Verhandlungspositionen der Akteure
Umfangsangabe: 131 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Höll, Otmar
Assessor: Höll, Otmar
Classification: 89 Politologie > 89.73 Europapolitik, Europäische Union
89 Politologie > 89.90 Außenpolitik, Internationale Politik
89 Politologie > 89.91 Imperialismus
89 Politologie > 89.93 Nord-Süd-Verhältnis
89 Politologie > 89.94 Internationale Beziehungen: Sonstiges
AC Number: AC08396617
Item ID: 12009
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)