Universitätsbibliothek Wien

Analyse von Bewegungsmustern bei Patienten mit Depression und Schmerzstörung in stationärer Therapie

Gazzarata, Julia (2010) Analyse von Bewegungsmustern bei Patienten mit Depression und Schmerzstörung in stationärer Therapie.
Diplomarbeit, Universität Wien. Fakultät für Psychologie
BetreuerIn: Tran, Ulrich

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (603Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30179.73765.885963-5
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30179.73765.885963-5

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Mit der vorliegenden Studie wurde die Wirksamkeit des multimodalen stationären Therapieangebotes des Psychosomatischen Zentrums Waldviertel (PSZW) bei Depressiven und Schmerzstörungspatienten evaluiert. Im Rahmen einer allgemeinen Evaluation wurden psychische Parameter (Depressivität, allgemeine Symptombelastung und Alexithymie) und im Spezifischen störungsspezifische Bewegungseinschränkungen (Bewegungsfluss, Zeit, Bewegungsfläche, Krafteinsatz und Gleichgewicht) untersucht. Es wurde überprüft, ob sich die Patientengruppen hinsichtlich dieser Parameter unterscheiden und ob die Behandlung zu bedeutsamen Verbesserungen führte. Explorativ wurde außerdem der Zusammenhang zwischen den psychischen Parametern und dem Bewegungsverhalten untersucht. Die Gesamtstichprobe umfasste 316 Patienten, wobei 55 davon an einer Bewegungsanalyse teilnahmen. Es zeigten sich in beiden Gruppen signifikante Verbesserungen in der psychischen Befindlichkeit am Ende der Therapie. Die Schmerzpatienten zeigten einen gehemmteren Bewegungsfluss und ein labileres Gleichgewicht als die Depressiven, welche in ihren Bewegungen kraftloser waren. Die signifikanten Zusammenhänge zwischen einigen Zielkriterien im Bewegungsverhalten und den psychischen Parametern deuten auf eine gegenseitige Beeinflussung des psychischen Wohlbefindens und der körperlichen Fitness hin.

Schlagwörter in Deutsch

Therapieerfolgsforschung / multimodales Therapieangebot / Depression / Schmerzstörung / Bewegungsanalyse

Abstract in Englisch

The present study investigated the effectiveness of a multimodal in-patient treatment program implemented at the Psychosomatisches Zentrum Waldviertel (PSZW) on depressive patients and patients with pain disorders. The outcome on psychological parameters (depression, general psychological distress, and alexithymia) as well as on disorder-specific constraints and reductions in motor activity (concerning flow of movement, use of time, area of movement, use of strength, and balance) was evaluated. Overall differences between diagnostic groups were investigated and improvement assessed. The total sample included 316 patients, 55 of which participated in systematic observations on their motor activity and use of body. Both groups of patients showed mostly medium to large sized improvements in the psychological parameters following therapy. Patients with pain disorders were characterized by an inhibited flow of movement and unstable balance, while depressive patients were characterized by a diminished use of strength. Significant correlations between some parameters of motor activity and the psychological parameters indicated a reciprocal influence of psychological well-being and physical fitness.

Schlagwörter in Englisch

therapy outcome evaluation / multimodal treatment / depression / pain disorder / examination of motor behavior

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Gazzarata, Julia
Titel: Analyse von Bewegungsmustern bei Patienten mit Depression und Schmerzstörung in stationärer Therapie
Untertitel: Gruppenvergleich und zeitabhängige Effekte
Umfangsangabe: 127 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Psychologie
Publikationsjahr: 2010
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Tran, Ulrich
BeurteilerIn: Tran, Ulrich
Klassifikation: 77 Psychologie > 77.70 Klinische Psychologie
AC-Nummer: AC08404456
Dokumenten-ID: 11916
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)