Universitätsbibliothek Wien

Regionale Ungleichheit?

Machold, Ingrid (2010) Regionale Ungleichheit?
Dissertation, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Goldberg, Christine

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (4Mb)
DOI: 10.25365/thesis.11832
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29257.74988.617463-0

Link zu u:search

Abstract in German

In den letzten Jahren und Jahrzehnten unterlag die Bereitstellung von sozialer und wirt-schaftlicher Infrastruktur einem tiefgreifenden Wandel. Eine flächendeckende Grundver-sorgung der Bevölkerung mit sozialer und wirtschaftlicher Infrastruktur ist vor allem in ländlichen, peripheren Regionen immer weniger sichergestellt. Die vorliegende Untersu-chung geht der Frage nach, ob die dynamische Entwicklung der sozialen und wirtschaftli-chen Infrastruktur zu regionaler Ungleichheit führt. Diese Fragestellung wird im Rahmen einer Analyse der Sekundärdaten der relevanten Infrastrukturbereiche in Österreich (Bil-dung, außerfamiliäre Kinderbetreuung, Gesundheit, Pflege- und Altenbetreuung, Nahver-sorgung durch Einzelhandel, Post und Öffentlicher Verkehr) sowie anhand von zwei Ge-meinde-Fallstudien in der Obersteiermark untersucht. Zwei Hypothesen stehen dabei im Vordergrund: (1) Durch den Rückbau von Infrastruktureinrichtungen verringern sich die Teilhabechancen der Bevölkerung an gesellschaftlich relevanten Institutionen, dies kann zu regionaler Ungleichheit führen. (2) Eine Verbesserung der infrastrukturellen Versor-gung führt zu einem lebenswerteren ländlichen Raum. Der theoretische Teil präsentiert die für diese Arbeit relevanten Konzepte über den ländli-chen Raum, soziale und wirtschaftliche Infrastruktur und regionale Ungleichheit. Darüber hinaus werden Leitbilder regionaler Ungleichheit vorgestellt, die im Hinblick auf eine Weiterentwicklung sozialer und wirtschaftlicher Infrastruktur relevant sind oder werden können. Obwohl in manchen Bereichen das Angebot quantitativ und/oder qualitativ auf-gewertet wurde (insbesondere Mobile Dienste, Kinderbetreuungseinrichtungen) und sich das Bild in den sieben untersuchten Infrastrukturbereichen sehr differenziert darstellt, wird sowohl in der Sekundäranalyse als auch in den Fallstudien deutlich, dass sich der Zugang in vielen Infrastrukturbereichen in ländlichen peripheren Regionen schwieriger gestaltet (insbesondere Öffentlicher Verkehr, Kinderbetreuungseinrichtungen, Postdiens-te, Einzelhandel, Bildung), und dies zur Entstehung regionaler Ungleichheit führt. Auf der anderen Seite hat Infrastruktur neben der Versorgungsfunktion auch eine ökono-mische, soziale sowie eine „Entschleunigungs“Funktion. Um Infrastruktureinrichtungen trotz sinkender EinwohnerInnenzahlen und Finanznot vieler ländlicher Gemeinden auf-recht zu erhalten, bedarf es einer differenzierten räumlichen Entwicklung, die auf die spe-zifischen Infrastrukturbedürfnisse der Bevölkerung Rücksicht nimmt und die sozialen Aspekte der Infrastruktur in zukünftige infrastrukturelle Entscheidungen einbezieht.

Schlagwörter in Deutsch

Regionale Ungleichheit / empirische Studie / ländlicher Raum / Infrastruktur / Daseinsvorsorge / Gemeinde-Fallstudie / Radmer / Weißenbach an der Enns

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Machold, Ingrid
Title: Regionale Ungleichheit?
Subtitle: Qualitative und quantitiative Auswirkungen der sozialen und wirtschaftlichen Infrastrukturentwicklung auf die Bevölkerung
Umfangsangabe: 274 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Goldberg, Christine
Assessor: Goldberg, Christine
2. Assessor: Vogel, Stefan
Classification: 71 Soziologie > 71.15 Ländliche Gesellschaft
AC Number: AC08156459
Item ID: 11832
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)