Universitätsbibliothek Wien

Internationalismen unter dem Verwendungsaspekt

Filz, Kania Agnieszka (2010) Internationalismen unter dem Verwendungsaspekt.
Dissertation, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Patocka, Franz

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2557Kb)
DOI: 10.25365/thesis.11554
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30340.20628.928166-6

Link zu u:search

Abstract in German

Der Hauptidee des Dissertationsthemas „Internationalismen unter dem Verwendungsaspekt. Pragmatisch-semantische Analyse anhand empirischer Daten von polnischen Studierenden der Germanistik“ liegen abgesehen vom definitorischen Ansatz im Bereich der Internationalismenforschung zwei einander ergänzende Analyseverfahren zu Grunde. In erster Linie richtet sich das Augenmerk auf die Identifizierung des gegenwärtigen Gebrauchs sowohl internationaler als auch tautonymischer Wortschätze, die auf den Angaben polnischer Studierenden der Deutschen Philologie basiert. Weiters wird die praxisbezogene Verwendung dieser lexikalischen Phänomene anhand österreichischer und polnischer Zeitungen, Zeitschriften und zum Teil verschiedener Internetseiten untersucht. Die in diesem Zusammenhang konzipierten Zielsetzungen repräsentieren eine hypothetische Grundlage für die empirischen Analyseverfahren. Inhaltlich werden sie mit den Probandenangaben über die Fremdsprachenkenntnisse, Verwendung internationaler Wortschätze im Alltag und über die selbständig formulierte Definition des Terminus "Internationalismus" assoziiert. Es wird ebenfalls ein Zusammenhang zwischen den Probandenangaben über die Fremdsprachenkenntnisse bzw. die Anwendung internationaler Wortschätze im Alltag und der Anzahl identifizierter "Internationalismusvertreter" im Kontext geprüft und deskriptiv dargestellt. Unter der Bezeichnung "Analyse der deutschen und polnischen Semantik international-tautonymischer Wortschätze" werden sowohl die Anwendungshäufigkeit der für beide Sprachen charakteristischen Bedeutungsvarianten als auch die im semantischen Bereich liegenden Interferenzfehler verstanden, denen vor allem der Gebrauch der deutsch-polnischen Tautonyme zu Grunde liegt. In der empirischen Untersuchungsetappe, die mit den definitorischen Thesen der Internationalismenforschung zusammenhängt, basiert die Datenerhebung auf einem schriftlichen Fragebogen. Um die Anschaulichkeit der ausgewerteten Probandenangaben hinsichtlich der international-tautonymischen Wortschätze gewährleisten zu können, wurden diese zusätzlich mit gegenwärtigen Verwendungsbeispielen aus der österreichischen und polnischen Presse sowie einzel- und mehrsprachigen Wörterbüchern versehen. Unter einer mehrsprachigen Wortanalyse, die bei der Internationalismusidentifizierung eine große Rolle spielt, ist die Vertiefung des gegenwärtigen Verwendungsaspekts internationaler Wortschätze zu verstehen, die in diesem Fall auf der Berücksichtigung der einzel- bzw. zweisprachigen Lexika der Sprachen Deutsch, Polnisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch sowie der professionellen Übersetzungen in die oben aufgelisteten Sprachen beruht. Bei der Analyse des aktuellen Gebrauchs der deutschen und polnischen sowohl international als auch tautonymisch ausgerichteten Wortsemantik wurden ähnlich wie im Falle der "Internationalismusvertreter" zweisprachig orientierte Wörterbuchanalysen durchgeführt und mit Presse- und Internetbeispielen versehen. Die Auswertungsresultate der erhobenen Daten in Bezug auf die Identifizierung international vertretener Wörter im Kontext deuten auf ein unterdurchschnittliches Resultat hin. Ebenfalls als schwierig erwies sich die selbständige Formulierung der Definition des Terminus "Internationalismus", da viele der angegebenen Inhalte entweder mit einem politischen oder mit einem geschichtlichen Hintergrund zusammenhingen. Diesbezüglich war zusätzlich festzustellen, dass die Mehrheit der Befragten keine selbständig formulierte Definition des Terminus "Internationalismus" angab, da sie die Kenntnis des Terminus einerseits mit sprachwissenschaftlichem Hintergrundwissen, andererseits mit dem Allgemeinwissen verknüpfte. Unter Einbeziehung der international-tautonymischen Bedeutungsvarianten im deutsch-polnischen Sprachvergleich wurde in bestimmten Fällen eine negative Interferenz der muttersprachlichen Semantik auf die formal ähnlichen Vokabel des Deutschen erhoben. In diesem Fall wurde eine Übertragung der polnischen Bedeutungsvariante auf die deutsche formale Entsprechung registriert. Die Abnahme der negativen semantischen Interferenzerscheinungen konnte teilweise erst im Kontext beobachtet werden. Die Arbeit beinhaltet graphische Darstellungen von Tabellen und Diagrammen, die mit Hilfe des SPSS-Programms erstellt wurden.

Schlagwörter in Deutsch

Internationalismus, internationale Wörter, internationale Lexik

Abstract in English

This doctoral thesis: “Internationalism from the application aspect. Pragmatic-semantic analysis on the basis of Polish students of German philology” focuses on two complementary processes of analysis, in addition to definitional improvements in the field of internationalism research. Attention will first be directed to identification of the current application of international words and false friends used by translators, partially in context, on the basis of Polish students of German philology. Austrian and Polish newspapers and various Internet pages have been used to investigate these phenomena. The objectives conceived in this connection represent a hypothetical basis for the empirical process of analysis. They relate in content to the data with regard to qualitative and quantitative knowledge of foreign languages, to the everyday application of international vocabulary and to the independent formulation of the definition of the term "internationalism". With the aid of the already-listed features, possible associations relating to identified international words in specific contexts are tested and described. The main focus of this analysis of the German-Polish semantics of false friends in international vocabulary is the frequency of application of characteristic variations in meaning in the two languages in addition to semantic interference based predominantly on the use of German-Polish false friends. In the empirical research stages relating to definitional theories of internationalism research, the statistics are based on the answers to a standardised questionnaire. In order to assure clarity of the evaluated data, international vocabulary and false friends have been supplied with current examples of their application from the Austrian and Polish press, as well as from foreign-language dictionaries. Multilingual vocabulary analysis, which plays an important role in the identification of internationalisms, is understood as the deepening of their current application aspect. The analysis was carried out not only by using mono- or bilingual dictionaries (German, Polish, English, French, Spanish and Italian) but also by professional translations in the already-listed languages. The results of the evaluation of the data, mostly relating to the identification of international vocabulary in context, clarify the finding of negative patterns in almost every survey. According to this, the data, regardless of age, showed that a majority of students identified small numbers of international words. The students’ individual definitions of the term "internationalism", based on the linguistics` surveys, proved to be complex, as some data associated with the definition were related to political or historical interpretations. It was also noticed that the majority of the test subjects did not prefer an individual definition of the term "internationalism", as they chose to link knowledge of the term with linguistic studies on the one hand and with their general knowledge on the other. In the case of international semantics and the meanings of false friends in the German-Polish language comparison, negative interference was noted between the native language and the similar, formal terms in German. A decrease in the dominance of negative semantic interference tended not to be found when false friends were used in context. This doctoral thesis contains graphical diagrams and tables made with SPSS.

Schlagwörter in Englisch

internationalism, international words

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Filz, Kania Agnieszka
Title: Internationalismen unter dem Verwendungsaspekt
Subtitle: pragmatisch-semantische Analyse anhand empirischer Daten von polnischen Studierenden der Germanistik
Umfangsangabe: 340 S. : graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Patocka, Franz
Assessor: Patocka, Franz
2. Assessor: Ernst, Peter
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.03 Theorie und Methoden der Sprach- und Literaturwissenschaft
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.14 Vergleichende Sprachwissenschaft
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.23 Mehrsprachigkeit
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.31 Spracherwerb
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.45 Übersetzungswissenschaft
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.40 Angewandte Sprachwissenschaft: Allgemeines
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.56 Semantik
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.59 Lexikologie
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.61 Pragmatik, Sprechakttheorie
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.69 Sprachwissenschaft: Sonstiges
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.09 Deutsche Sprache
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.50 Slawische Sprachen und Literaturen: Allgemeines
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.08 Deutsche Sprache und Literatur
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.58 Polnische Sprache und Literatur
AC Number: AC08308643
Item ID: 11554
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)