Universitätsbibliothek Wien

Mission als prophetischer Dialog

Buru, Puplius Meinrad (2010) Mission als prophetischer Dialog.
Diplomarbeit, University of Vienna. Katholisch-Theologische Fakultät
BetreuerIn: Figl, Johann

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (846Kb)
DOI: 10.25365/thesis.11228
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30403.79136.523166-8

Link zu u:search

Abstract in German

Mission als prophetischer Dialog ist das aktuelle Missionsverständnis der Steyler Missionare. Dieses Verständnis ist für die Steyler Missionare bekannter geworden besonders seit dem Generalkapitel des Ordens vom Jahre 2000 aber es war schon Ergebnis eines langen Prozesses, besonders seit dem Generalkapitel der SVD vom Jahre 1982. Im ersten Kapitel werden die Geschichte der Steyler Missionare und ihr Missionsverständnis von der Gründung bis zum Generalkapitel 1982 dargestellt. Der Missionsorden SVD wurde offiziell mit der Eröffnung des Missionshauses zum Hl. Erzengel Michael im Jahre 1875 in Steyl an der Maas (Niederlande) von Arnold Janssen gegründet, um die auswärtigen Missionare für die Mission in Übersee auszubilden. Dieser Orden war zunächst nur für Missionarskandidaten aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden gedacht, aber im Laufe der Zeit entwickelte er sich zu einem internationalen Missionsorden. Das Ziel der Gründung war, das Evangelium den Völkern in Übersee zu verkünden. Das zweite Kapitel behandelt das Hauptthema dieser Arbeit. Zunächst werden hier die Ergebnisse der weiteren vier Generalkapitel seit dem Jahre 1982, besonders was das Missionsverständnis der SVD betrifft, dargestellt. Das General-kapitel von 1988 formulierte die missionarische Berufung der SVD als Hinübergehen (Passing-over), wobei auch die Mission der SVD unter den Ortskirchen, Einsatz der SVD für den Dialog, Inkulturation, die Förderung von Gerechtigkeit, Frieden und ganzheitlicher menschlicher Entwicklung ein-geschlossen sind. Das Generalkapitel von 1994 nahm die Bedürfnisse der Welt nach dem echten Gemeinschafts- oder Zusammenleben wahr und formulierte die missionarische Berufung der SVD als Dienst an der Communio, die Ideale des Reiches Gottes auf Erden zu verwirklichen. Angesichts der aktuellen missio-narischen Herausforderungen hob das Generalkapitel 2000 den Dialog als das beste Modell der Mission hervor und fügte dazu ihren typischen Charakter prophetisch. In den Missionseinsätzen sollen die Steyler Missionare sich dem Dialog zuwenden und dabei aber diese dialogische Haltung einnehmen, die gleichzeitig prophetisch sein soll, um die Ursachen von Ungerechtigkeit, Unter-drückung, Gewalt und Armut aufzuzeigen und Alternativen zur Lösung dieser Probleme anzubieten. Das Generalkapitel 2006 betonte nochmals das Modell des Dialogs und fordert die Steyler Missionare auf, sich mit dem dialogischen Modell des Lebens und der Sendung Jesu zu identifizieren. Darauf folgt die Präsentation der systematischen Darstellung des Missionsverständnisses der SVD. Die Steyler Missionare verstehen ihre Sendung (Mission) als Teilnahme (Partizipation) an der Missio Dei , um durch den vierfachen prophetischen Dialog (der Dialog mit den Menschen, die keiner Glaubensgemeinschaft angehören und die auf der Suche nach dem Glauben sind, die arm und an den Rand gedrängt sind, die anderen Glaubenstraditionen und säkularen Ideologien folgen und mit den Menschen verschiedener Kulturen) das Zeugnis für das Reich Gottes zu geben. Dies ist gekennzeichnet durch ihre charakteristischen Dimensionen: das Bibelapostolat, die missionarische Bewusstseinsbildung und die Anliegen von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Anschließend werden die theologische Rezeption und praktische Umsetzung des Missionsverständnisses als prophe-tischer Dialog der Steyler Missionare dargestellt. Im dritten Kapitel werden die praktischen Umsetzungen des Missions-verständnisses als prophetischer Dialog im missionarischen Kontext Europas behandelt. Hier werden zunächst die Neuorientierung der Präsenz der Steyler Missionare in Europa und die Fokussierung der missionarischen Heraus-forderungen im europäischen Kontext aufgezeigt, dann die möglichen missionarischen Antworten im europäischen Kontext wie Neu- oder Re-Evangelisierung, die missionarische Seelsorge, die Inkulturation im europäischen Kontext, der Dialog mit den Suchenden und Angehörigen anderer Religionen und Kulturen und die Anliegen von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung präsentiert.

Schlagwörter in Deutsch

Mission / Dialog / Missionsverständnis der Steyler Missionare / Mission als prophetischer Dialog / Inkulturation / Communio / Hinübergehen

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Buru, Puplius Meinrad
Title: Mission als prophetischer Dialog
Subtitle: die Entwicklung des Missionsverständnisses der Steyler Missionare seit dem Generalkapitel 1982
Umfangsangabe: VIII, 128 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Katholisch-Theologische Fakultät
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Figl, Johann
Assessor: Figl, Johann
Classification: 11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.78 Missionswissenschaft
AC Number: AC08344353
Item ID: 11228
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)