Universitätsbibliothek Wien

Das neoliberale Menschenmodell als gesellschaftliches Leitbild für die Entwicklung von Körper- und Bewegungspraktiken junger Frauen und daraus resultierende bewegungspädagogische Konsequenzen

Göttinger, Brigitte (2010) Das neoliberale Menschenmodell als gesellschaftliches Leitbild für die Entwicklung von Körper- und Bewegungspraktiken junger Frauen und daraus resultierende bewegungspädagogische Konsequenzen.
Masterarbeit, Universität Wien. Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
BetreuerIn: Diketmüller, Rosa

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (362Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29630.56507.844960-5
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29630.56507.844960-5

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Die zentrale Fragestellung dieser Arbeit zirkuliert um die Machtbeziehung zwischen Subjekt, Körper und Gesellschaft. Das neoliberale Projekt wird als Hintergrund für die Konstituierung des Subjekts analysiert und bildet die Rahmenbedingung für die Entwicklung von Körper- und Bewegungspraktiken junger Frauen mit höherer Schulbildung. Der Körper wird als prominenter Austragungsort neoliberaler Werte wie Individualität, Eigenverantwortung, Wettbewerb und Freiheit definiert. Auf einer konkreten Handlungsebene werden Transformationen von Körper- und Bewegungspraktiken junger Frauen diskutiert. Hier scheinen die Aspekte Attraktivität, Schlankheit und Fitness relevant zu sein. In diesen Bereichen wird das Spannungsfeld zwischen Selbstermächtigung durch Körpermanipulationen und Bewegung und Anpassung an neoliberale Körpernormen analysiert. Es wird der Frage nachgegangen, wie die Ambivalenz zwischen Selbstermächtigung und Anpassung von einer kritischen, feministisch orientierten Bildungswissenschaft aufgegriffen werden kann und welchen Beitrag feministisch orientierte Bewegungserzieherinnen im Unterrichtsfach "Bewegung und Sport für Mädchen" leisten können.

Schlagwörter in Deutsch

Neoliberalismus / Subjektkonstituierung / Körper / Bewegung / junge Frauen / Bewegungspädagogik

Dokumentenart: Hochschulschrift (Masterarbeit)
AutorIn: Göttinger, Brigitte
Titel: Das neoliberale Menschenmodell als gesellschaftliches Leitbild für die Entwicklung von Körper- und Bewegungspraktiken junger Frauen und daraus resultierende bewegungspädagogische Konsequenzen
Umfangsangabe: 99 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Publikationsjahr: 2010
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Diketmüller, Rosa
BeurteilerIn: Diketmüller, Rosa
Klassifikation: 80 Pädagogik > 80.46 Bewegungserziehung
08 Philosophie > 08.45 Politische Philosophie
71 Soziologie > 71.33 Frau
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.00 Sport, Freizeit, Erholung: Allgemeines
AC-Nummer: AC08396310
Dokumenten-ID: 11115
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)