Universitätsbibliothek Wien

Kaiser Friedrich III. und Triest

Luger, Daniel (2010) Kaiser Friedrich III. und Triest.
Magisterarbeit, University of Vienna. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Lackner, Christian

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (576Kb)
DOI: 10.25365/thesis.11036
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30234.46260.133353-3

Link zu u:search

Abstract in German

Im Rahmen dieser Arbeit wurden die Beziehungen Kaiser Friedrichs III. zur Stadt Triest aus kulturgeschichtlicher Perspektive untersucht. Themen dieser Arbeit waren unter anderem die Methoden und Organisationsstrukturen der landesfürstlichen Verwaltung, die Beschaffung und Verarbeitung von Informationen sowie der Mensch als Teil der Verwaltung. Das Verhältnis zwischen Friedrich III. und der Stadt Triest kann als Beziehungsgeflecht charakterisiert werden, in dem zumeist nicht einfach kaiserliche Anordnungen exekutiert wurden, sondern vielfältige Austauschprozesse zwischen den einzelnen Akteuren stattfanden. Die untersuchten Quellen geben Auskunft über diese Kommunikationspraxis zwischen dem Kaiser bzw. seinem Hof und den Triestiner Magistraten, dem örtlichen Bischof sowie den kaiserlichen Amtsträgern in der Stadt und deren Umland. Die Regierungszeit Friedrichs III. kann als großer Umbruch für Beziehungen der Stadt Triest zu ihrem Stadtherrn charakterisiert werden. Während die Unterstellung Triests unter die Herrschaft der Herzöge von Österreich im Jahr 1382 keine Beschränkung der städtischen Autonomie mit sich brachte, stand die Stadt ab dem Jahr 1468 unter direkter landesfürstlicher Verwaltung. Anhand von Urkunden, Rechnungsbüchern und Chroniken wurden die einzelnen Schritte dieses Prozesses und die Rolle der handelnden Personen untersucht. Der zweite Teil der Untersuchung beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen dem Kaiser und der Stadt Triest nach dem Jahr 1468. Es wurden unter anderem Fragen nach dem Grad der Schriftlichkeit und den Möglichkeiten der Stadt, am Hof Friedrichs III. Gehör zu finden, behandelt. Anhand der Karriere des Triestiner Patriziers Pietro Bonomo in der landesfürstlichen Kanzlei konnten zudem Beiträge zu Fragen nach der Rekrutierung und Sozialisation des kaiserlichen Kanzleipersonals geliefert werden.

Schlagwörter in Deutsch

Friedrich III. / Triest / Kulturgeschichte / Verwaltung / Spätmittelalter

Schlagwörter in Englisch

Frederick III / Trieste / cultural history / Administration / Late Middle Age

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Luger, Daniel
Title: Kaiser Friedrich III. und Triest
Subtitle: Beiträge zur Kulturgeschichte der Verwaltung im Spätmittelalter
Umfangsangabe: 105 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Lackner, Christian
Assessor: Lackner, Christian
Classification: 15 Geschichte > 15.10 Historische Hilfswissenschaften
15 Geschichte > 15.07 Kulturgeschichte
15 Geschichte > 15.33 Hoch- und Spätmittelalter
15 Geschichte > 15.60 Schweiz, Österreich-Ungarn, Österreich
15 Geschichte > 15.67 Italien
15 Geschichte > 15.14 Diplomatik, Epigraphik
05 Kommunikationswissenschaft > 05.00 Kommunikationswissenschaft: Allgemeines
AC Number: AC08287900
Item ID: 11036
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)