Universitätsbibliothek Wien

Seniorenprodukte

Reithmayr, Kerstin Josefa Maria (2010) Seniorenprodukte.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Majchrzak, Dorota

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (25Mb)
DOI: 10.25365/thesis.10868
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30345.89216.593762-0

Link zu u:search

Abstract in German

Wie aus demographischen Statistiken klar hervorgeht, steigt die Zahl der über 60-Jährigen in Europa stetig bedeutsam an [SCHIMANY, 2003]. Zudem erhöht sich auch die Lebenserwartung dieser heterogenen Gruppe, was den Ernährungs- und Gesundheitsstatus betrifft. Durch dieses Phänomen der Ageing Societies wird die Ernährungswissenschaft vor große Herausforderungen gestellt, da ein wesentlicher Punkt für die Gesundheitserhaltung und gute Lebensqualität eine bedarfsgerechte und angepasste Ernährung ist. Ältere Menschen unterliegen natürlichen physiologischen und damit verbunden auch sensorischen Veränderungen. Dadurch kommt es zu einer Verminderung in der Geruchs- und Geschmacksleistung und zu Kau- und Schluckbeschwerden, wodurch eine optimale und ausgewogene Nahrungsmittelauswahl und –aufnahme nicht mehr stattfinden kann. Darüber hinaus werden einige Nährstoffe, wie zum Beispiel Calcium, Vitamin D oder Vitamin B12, für die ältere Bevölkerung als kritisch angesehen und ein geringerer Energiebedarf bei annähernd gleichbleibendem Nährstoffbedarf für die ältere Personengruppe beschrieben. Um diese Veränderungen auszugleichen, wäre es somit sinnvoll, Seniorenprodukte herzustellen, die diese Defizite wettmachen und Essenslust erhöhen könnten. Zum heutigen Zeitpunkt steckt die Entwicklung von Produkten für die ältere Generation noch in den Kinderschuhen. Gründe dafür sind die unzureichende Datenlage auf allen damit befassten Gebieten und die Heterogenität der älteren Bevölkerung, denen auch im Bereich der Sensorik, die im Rahmen der Entwicklung von Lebensmitteln ein wichtiges Instrument darstellt, immer mehr Bedeutung zukommen wird. Daher ist auch der Einsatz von Senioren in der sensorischen Analyse als sinnvoll anzusehen, da Lebensmittel von über 60-Jährigen anders wahrgenommen werden als von unter 60-Jährigen [MURRAY et al., 2001].

Schlagwörter in Deutsch

Seniorenprodukte / Sensorik / Alter / Geruch / Geschmack / Veränderungen

Abstract in English

According to demographic statistics the number of people over 60 years of age have been increasing sharply and continuously [SCHIMANY, 2003]. Additionally, life expectancy rises in this growing age group, which is heterogenous concerning health status and nutritional status and activity. This phenomenon of ageing societies is a great challenge for nutritional sciences in order to give them guidance for a health-promoting diet that helps to maintain a good quality of life. As people grow older, there are natural physiological changes which affect their sensory perception. There is a decline in the ability to taste and smell. Chewing and swallowing difficulties might influence food intake, choice of food, and enjoyment of eating in a negative way. Furthermore, some nutrients - like calcium, vitamin D, vitamin B12 – and reduced energy needs at nearly constant nutrient intake are of dietary concern. To make up for these changes and enrich the quality of life for older people products developed specifically for this age group seem to make sense. The development of good-tasting, nutrient-dense new products that meet the needs of the older generation is at the very beginning. Reasons can be seen in unsufficient research in all fields concerned, and the heterogeneity of seniors who will certainly become of interest for sensory sciences, as an important instrument in developing products, as target group for research work and as subjects. In case of food tailored for elderly people, sensory analysis cannot do without seniors. They should be included in tests as food perception and acceptance of people over 60 is likely to differ from those of subjects under 60 [MURRAY et al., 2001].

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Reithmayr, Kerstin Josefa Maria
Title: Seniorenprodukte
Subtitle: eine Maßnahme den olfaktorischen und gustatorischen Veränderungen sowie Ernährungsdefiziten im Alter entgegenzuwirken
Umfangsangabe: V, 97 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Lebenswissenschaften
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Majchrzak, Dorota
Assessor: Majchrzak, Dorota
Classification: 30 Naturwissenschaften allgemein > 30.00 Naturwissenschaften allgemein: Allgemeines
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.99 Naturwissenschaften allgemein: Sonstiges
AC Number: AC08261178
Item ID: 10868
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)