Universitätsbibliothek Wien

Propagandakartographie

Schobesberger, Nikolaus (2010) Propagandakartographie.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
BetreuerIn: Fassmann, Heinz

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (11Mb)
DOI: 10.25365/thesis.10001
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30050.91068.543766-2

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der propagandistischen Verwendung von Karten in der Politik und Wirtschaft. Karten sind Teil unserer Raumvorstellung und dienen zur Identifikation von topographischen, wie auch gesellschaftlichen Phänomenen im Raum. Die Verwendung von Karten zur politischen Instrumentalisierung und ideologischen Indoktrination geht zurück bis in die Anfänge der Kartographie, erreichte aber im 20. Jahrhundert einen Höhepunkt der bis jetzt andauert. Die Arbeit soll die Möglichkeiten der Propaganda in Karten beschreiben und anhand von Beispielen demonstrieren, wie durch geschicktes Gestalten und Manipulieren im Kartenbild unsere Vorstellung von Raum verändert und unser Handeln beeinflusst werden soll. Zu diesem Zweck wird zuerst der Wahrnehmungsprozess in der Kartographie selbst kurz vorgestellt und in weiterer Folge auf die Möglichkeiten eingegangen, wie durch Propaganda in diesen zugunsten einer politischen, religiösen oder wirtschaftlichen Ideologien eingegriffen werden kann. Anhand der Analyse von diversen Kartenwerken sollen gezielt die diversen kartographischen Möglichkeiten der propagandistischen Verwendung vorgestellt und abschließend nach einem Schema systematisiert werden.

Schlagwörter in Deutsch

Propaganda / Kartographie / Geopolitik / Suggestion

Abstract in English

This theses deals with the use of maps for political and economical propaganda. Maps are part of our spacial cognition and are used to identify topographical, as well as societal phenomenons in space. The use of maps for political instrumentalisation and ideological indoctrination goes back to the very beginnings of cartography, but in fact climaxed in the 20th century continuing until today. This work shall analyse possibilities for propaganda in maps and show by examples, in what way our spacial cognition and our doing is affected by gilb construction and manipulation in maps. Therefore it’s necessary first to present in short the cognitive process in cartography and then analyse how and by what means it’s possible to infiltrate this process for the benefit of a political, religious or economical ideology. Based on the analysis of severeal maps, all cartographical possibilities for propagandistic use of maps shall be shown and finally, referring to a scheme, systemised.

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Schobesberger, Nikolaus
Title: Propagandakartographie
Subtitle: die Verwendung von Karten als Mittel für Werbung und politische Meinungsbildung
Umfangsangabe: 157 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Publication year: 2010
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Fassmann, Heinz
Assessor: Fassmann, Heinz
Classification: 74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.31 Geschichte der Kartographie
74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.37 Thematische Kartographie
74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.30 Kartographie: Allgemeines
05 Kommunikationswissenschaft > 05.39 Massenkommunikation, Massenmedien: Sonstiges
15 Geschichte > 15.06 Politische Geschichte
AC Number: AC08180756
Item ID: 10001
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)